Uber-Pop-Fahrer wollten, dass Gäste für sie lügen

Künftig sind in Zürich nur noch die Kategorien Uber X und Uber Black verfügbar – in Basel und Lausanne wird der Dienst weiter angeboten. In Zukunft werden keine Fahrten mehr von Fahrer/innen ohne Lizenz angeboten. Die Uber-Pop-Fahrer haben nun drei Monate Zeit, um sich die Bewilligung für den berufsmässigen Personentransport zu beschaffen. In Genf wurde "Uber Pop" vom Kanton bereits verboten. Grund dafür sei "Blick.ch" zufolge, dass sich viele Fahrer - im Fall von Uber Pop Privatpersonen ohne Taxilizenz - nicht an die Auflagen gehalten hätten. Die Realität sieht indes oft anders aus: Weil Fahrer ihre Dienste höchstens einmal innert 16 Tagen anbieten und dabei keinen wirtschaftlichen Gewinn erzielen dürfen, bleibt ihnen nur ein geringer Verdienst. Das würden auch die Zahlen der Stadtpolizei Zürich bestätigen: "2015 gab es rund zwölf Anzeigen gegen Uber-Fahrer ohne Taxilizenz, 2016 waren es rund 70 und in diesem Jahr sind es bis jetzt rund 130", so Sprecher Michael Walker.

Es ist ein Skandal, dass Uber zudem weiterhin seine Arbeitgeberpflichten ignorieren will.

Wie der Schweizer Ableger des amerikanischen Technologieunternehmens in einer Mitteilung schreibt, können "Pop"-Fahrer zu "Uber X" wechseln".

Auf grosse Demonstrationen werde man aber bis auf weiteres verzichten.

Related:

Comments

Latest news

Niedersachsen-Wahl: Oppermann fordert Aufklärung der Hintergründe von Twestens Wechsel zur CDU
Die Fraktionsvorsitzende der Grünen Anja Piel sagte: "Wir bedauern die Entscheidung von Elke Twesten außerordentlich". Wenn die CDU sich dieses Verhalten zunutze mache, beteilige sie sich aktiv an der Missachtung des Wählerwillens.

Grindel: "Reiz des jetzigen Systems erhalten"
Dies würde dem DFB Mehreinnahmen in Millionenhöhe bescheren, die wiederum in die Kassen der Amateurvereine fließen sollen. Durch die Splittung des Spielplans könnten ab 2019 mehrere Erstrundenspiele live im Fernsehen gezeigt werden.

Verdachtsfälle auf Norovirus im deutschen Team
Aktuell weisen noch "zwei Athleten und ein Betreuer" Symptome wie schwallartiges Erbrechen oder Durchfall auf, sagte Lichtenthal. Das Zentrum der Erkrankungen ist nach Angaben der Gesundheitsbehörde ausgerechnet das deutsche Quartier.

I needed a new challenge — Neymar
Christian Vieri was the world's most expensive player at the turn of the millennium having swapped Lazio for Inter in a €49m deal. They will try to force their way out it, they will scream, kick, jump, flail their hands and legs like an insane person.

Mother! - Trailer zum düsteren Horrorfilm mit Jennifer Lawrence
September könnt ihr euch " Mother! " im Kino anschauen und euch selbst davon ein Bild machen, wie gruselig der Streifen ist.

Other news