Dax rutscht kurz unter 12 000 Punkte

Dax-Anleger halten sich weiter zurück

Die politische Unsicherheit hat am Donnerstag weiter auf die Stimmung an den Börsen gedrückt.

Richtiges Kaufinteresse sehe anders aus - und komme auch in einer anderen Jahreszeit, kommentierten die Experten vom Börsenstatistik-Magazin Index Radar mit Blick auf den generell trendarmen Sommer. Ein Analyst bemängelte das schwache Umsatzwachstum aus eigener Kraft. Insgesamt bereitet der harte Wettbewerb den Henkel-Anlegern Sorgen.

Die Titel des Stahl- und Industriekonzerns Thyssenkrupp dagegen waren auf der Sonnenseite des Dax. Bei den Anlegern stiessen die Resultate für das dritte Geschäftsquartal auf mehrheitlich positive Resonanz. Am Ende eines schwankenden Tages rückten sie an der Index-Spitze um 0,82 Prozent vor. Ein früher Anstieg um mehr als 4 Prozent verblasste aber - auch deshalb, weil der Markt weiter vergeblich auf eine Lösung für das europäische Stahlgeschäft wartet.

Schwächster MDax-Wert mit einem Abschlag von 6 Prozent waren nach Quartalszahlen die Aktien des Kupferherstellers Aurubis. Ähnlich trübe ging es nach der Zahlenvorlage bei den Papieren des Versicherers Hannover Rück und des Spezialchemie-Konzerns Lanxess zu: sie verloren fast 5 Prozent respektive 3,3 Prozent. Ströer dagegen schafften es mit 4,7 Prozent Plus an die MDax-Spitze. "Es wird nun ganz schwer, die Jahresziele noch zu erreichen", sagte ein Börsianer. Den Technologieindex führte Evotec (+8 Prozent) an. Der Technologiewerte-Index TecDax gab um 0,13 Prozent auf 2279,82 Zähler nach. Das entspricht einem Minus von 0,59 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. Den Referenzkurs hatte die Europäische Zentralbank (EZB) zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1868 US-Dollar festgesetzt. Im frühen Handel hatte der Dax noch bis auf 12 336 Punkte zugelegt und den Rückenwind vom Freitag gespürt, als ein guter US-Arbeitsmarktbericht und der gleichzeitig nachgebende Euro deutlich angetrieben hatten. Der Bund Future rückte um 0,02 Prozent auf 163,29 Punkte vor. Die Gemeinschaftswährung wurde gegen Mittag mit 1,1814 US-Dollar gehandelt.

Related:

Comments

Latest news

Signierung gestoppt: Kein Downgrade mehr auf iOS 10.3.2
Nach der Veröffentlichung eines Updates ist es bei Apple Sitte, dass ältere Versionen noch eine gewisse Zeit lang signiert werden. Auf der einen Seite drängt man die Nutzer damit zu neuen Betriebssystemen und stoppt Downgrades zu alten Versionen.

Bergretter fand Leiche in Tirol
Die Leiche werde am heutigen Donnerstag obduziert, erklärte Franz Hechenblaikner von der Polizei Kramsach gegenüber TT Online. Das Auto des 48-Jährigen aus dem Bezirk Kufstein wurde am Parkplatz der Sonnwendjochbahn gefunden.

ThyssenKrupp: Gespräche mit Tata über Stahlfusion dauern an
Aufgrund der guten operativen Entwicklung stieg der Konzernüberschuss im dritten Quartal auf Jahresbasis um 8% auf 134 Mio. Dabei könnte Thyssenkrupp das europäische Stahlgeschäft behalten und die meisten anderen Aktivitäten abspalten.

Passagierzahl bei Air Berlin bricht ein
Aber auch die Auslastung der Flüge ist gesunken - im Siebenmonatsvergleich von 83,6 Prozent auf 82,4 Prozent. Im Urlaubsmonat Juli sank sie im Vergleich zum Vorjahreswert um 24 Prozent auf 2,44 Millionen.

Sam trainiert in Bochum: Das sagt der VfL über eine mögliche Verpflichtung
Der 29-Jähirge, der bei Schalke 04 weiterhin keine Zukunft hat, trainiert seit Dienstag bei Zweitligist VfL Bochum mit. Das Gastspiel von Sidney Sam beim VfL Bochum könnte möglicherweise doch in einer Zusammenarbeit münden.

Other news