Horrorsturz bei WM: Sprinterin knallt mit Kopf auf Hürde

Deborah John stürzte trug aber keine ernsthaften Verletzungen davon

Bei der Leichtathletik-WM in London ist es zu einem dramatischen Zwischenfall gekommen.

Warum John ins Straucheln kam, ist nicht bekannt. In den Vorläufen über 100 Meter Hürden der Frauen stürzte Deborah John schwer. Eine Diagnose liegt noch nicht vor.

Die deutsche Meisterin Pamela Dutkiewicz ist gleich im ersten Vorlauf souverän ins Halbfinale eingezogen. Im Stadion herrschte Stille, ehe John ehe auf einer Trage aus dem Innenraum des Olympiastadions gebracht wurde. Sie lief in 12,74 Sekunden auf Platz hinter Weltmeisterin Danielle Williams (12,66 Sekunden) und steht damit im Halbfinale (ab 20.05 Uhr). Die Mannheimerin wurde zwar nur Fünfte in ihrem Vorlauf (13,08 Sekunden), schaffte es aber über die Zeitregel in die nächste Runde.

Schon aus dem Rennen ist hingegen Nadine Hildebrand. "Die Zeit, die hier gefordert war, hätte ich eigentlich schaffen müssen", sagte die 29-Jährige in der ARD.

Die beste Vorlaufzeit erzielte die amerikanische Weltrekordlerin Kendra Harrison mit 12,60 Sekunden.

Related:

Comments

Latest news

Israel Kristal: Der älteste Mann der Welt ist gestorben
Der polnisch-israelische Konditor wurde im März 2016 vom Guinessbuch der Rekorde zum ältesten Mann der Welt erklärt. Dies bestätigte seine Tochter Schulamit Kristal Kuperstoch der Deutschen Presse-Agentur.

Aaron Carter: Meine Ex-Freundin verstand meine Bisexualität nicht
Das Medieninteresse am ehemaligen Teeniestar Aaron Carter ist nach seinem Coming-out als Bisexueller in den USA groß. Er habe sich jetzt geoutet, weil ein Meilenstein in seinem Leben bevorstehe: "Am 7.

Google Kamera erhält großes Update
Dieses wird ganz kurz vor und während des Auslösens auf volle Helligkeit gestellt und zeigt einen grellen Farbton an. Schon in der dritten Android O - Developer Preview hat Google vielen seiner System-Apps ein Update spendiert.

Kuntz bleibt U21-Trainer
DFB-Präsident Reinhard Grindel hatte die Olympischen Spiele 2020 als "ein echtes Highlight" gepriesen. September in Osnabrück gegen Kosovo in die Qualifikation zur EM 2019.

Unfall-Tod in Cottbus: Zeugen berichten von rassistischer Tat
Fremdenfeindliche Äußerungen in Anwesenheit der Polizei? Dieses Gedächtnisprotokoll veröffentlichte eine Augenzeugin des Unfalls. Dass einer von ihnen dann auch noch angefangen haben soll, auf Ausländer zu schimpfen, will der Zeuge direkt mitbekommen haben.

Other news