Lepra-Ärztin Ruth Pfau mit 87 Jahren gestorben

Heiß war es in den letzten Tagen in Polen- gut wenn man da eine Abkühlung hat wie hier in Warschau

Leipzig - Die Leipziger Lepra-Ärztin Ruth Pfau ist im Alter von 87 Jahren in Pakistan gestorben.

Am vergangenen Freitag sei Pfau nach einem Schwächeanfall in eine Klinik der Millionenstadt Karachi gebracht worden und friedlich eingeschlafen. Der pakistanische Präsident Mamnoon Hussain sagte, ihr Tod sei ein großer Verlust für Pakistan. Das hat ein Sprecher der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe in Würzburg mitgeteilt. Sie war eigentlich auf dem Weg nach Indien, wo sie für ihren Orden als Frauenärztin arbeiten sollte, blieb aber wegen Visaproblemen in Karachi hängen. Dort traf sie zum ersten Mal auf Menschen, die an der Infektionskrankheit Lepra litten.

Ruth Pfau, hier 2011 bei einem Besuch der nach ihr benannten Schule in Leipzig, wurde nicht nur in Pakistan für ihren Einsatz für die Leprakranken hoch verehrt.

Related:

Comments

Latest news

Viel mehr freie Lehrstellen als Bewerber in MV
In Bayern, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen werden im neuen Ausbildungsjahr vermutlich viele Lehrstellen leer bleiben. So kamen in Berlin auf 100 angebotene Stellen Ende Juli schon 133 Bewerber, mehr als in allen anderen Bundesländern.

CNN feuert konservativen Kommentator Lord nach "Sieg Heil"-Tweet"
Dem "Sieg Heil"-Tweet war ein Streit der beiden Männer auf Twitter vorausgegangen, berichtet unter anderem die "Welt" ". Auf Nachfrage der Zeitung sagte Lord, er habe sich über Carusone lustig machen wollen.

Darmstadt leiht Nationalspieler für die Abwehr
Im Februar 2017 kam Hu nach Dänemark, zuvor spielte er für den chinesischen Meister Guangzhou Evergrande. Am Montag unterschrieb der 20-Jährige einen Vertrag - zunächst allerdings auf Leihbasis.

Alexander Zverev steht nach Krimi im Achtelfinale
Der Spanier Nadal verpasste durch die Achtelfinal-Niederlage auch den möglichen Sprung an die Spitze der Weltrangliste. Eine überraschende Niederlage kassierte Rafael Nadal gegen den erst 18 Jahre alten Kanadier Denis Shapovalov.

China protestiert gegen US-Zerstörer im Südchinesischen Meer
China hat mit scharfer Kritik auf ein US-Marinemanöver im Südchinesischen Meer reagiert. Das Südchinesische Meer liegt zwischen China, Vietnam, Malaysia und den Philippinen.

Other news