Moto statt Lenovo: Smartphones unter der Marke Lenovo werden eingestellt

Moto C Plus Hersteller

Die neuen Modelle Moto C und Moto C Plus von Motorola reihen sich unter die bereits günstigen G- und E-Familien des Herstellers ein und stellen ab sofort wohl die Referenz der Einstiegs-Smartphones dar. Ob das Marken-Chaos so förderlich ist, das ist fraglich, potentiell verwirrt man die Kunden damit nur. Lenovo wird künftig nicht mehr die hauptsächliche Marke sein, unter der die Smartphones verkauft werden. In Deutschland hatte Lenovo lange Zeit nur Moto-Smartphones angeboten, Anfang 2017 allerdings das Phab 2 Pro unter eigenem Namen herausgebracht.

Ausgenommen davon ist Indien, da die Marke Lenovo in diesem Markt bei Smartphones schon einen hohen Bekanntheitsgrad erlangt hat. Das Unternehmen hatte die Erklärung im Rahmen einer Nachfrage bezüglich der Nachricht abgegeben, dass Lenovo bei seinen eigenen Smartphones in Zukunft pures Android verwenden werde. Angesichts der jetzigen Entscheidung war das offensichtlich ein Einzelfall. Dort ist die seit einiger Zeit zu Lenovo gehörende Marke Moto weitaus geläufiger und bekannter. Bisherige Lenovo-Smartphones sollen kein Update mit purem Android erhalten.

Related:

Comments

Latest news

Norweger Warholm und Francis überraschen
Norwegens neuer Laufstar Karsten Warholm gewann über 400 Meter Hürden. "Kneif mich mal in den Arm", bat der Champion einen Fotografen.

Dragon's Dogma: Dark Arisen - Termin für Europa enthüllt - Trailer
Oktober wird "Dragon's Dogma: Dark Arisen" in digitaler Form zur Verfügung stehen. Die Retail-Fassung folgt aufgrund des Feiertages einen Tag später und somit am 4.

Verspätungen und ausgefallene Flüge: Flughafen Köln/Bonn muss Schäden auf Landebahn beheben
Die Sperrung soll gegen 17.00 Uhr wieder aufgehoben werden. "Dies wird zu Verspätungen bei ankommenden Flügen führen" hieß es. Im angegebenen Zeitraum standen 24 Ankünfte auf dem Flugplan. "Weitere neun Flüge fielen im Laufe des Abends noch aus".

Dax rutscht kurz unter 12 000 Punkte
Den Referenzkurs hatte die Europäische Zentralbank (EZB) zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1868 US-Dollar festgesetzt. Bei den Anlegern stiessen die Resultate für das dritte Geschäftsquartal auf mehrheitlich positive Resonanz.

Frings warnt vor schwerem Pokal-Los
Der Offensivspieler Jan Rosenthal kehrte zwar nach seiner Knieoperation zurück ins Training, benötige aber noch etwas Zeit. Jetzt häufig Favorit zu sein und viel Ballbesitz zu haben sei ungewohnt und daran müsse der Verein sich erst gewöhnen.

Other news