Unfall-Tod in Cottbus: Zeugen berichten von rassistischer Tat

Cottbus Unfall

Wie der "rbb" weiter berichtet, habe auch ein weiterer junger Mann, der das Geschehen in der Nacht auf den 15. April vor Ort miterlebt hatte, der Polizei gegenüber eine erschreckende Aussage gemacht: So soll der Unfallwagen vor der Kollision mit der jungen Ägypterin zwischen 60 und 70 Stundenkilometer schnell gefahren sein - und das in einer Tempo-30-Zone. Dann hatten die Ärzte den Kampf um das Leben der jungen Frau verloren und schalteten die lebenserhaltenden Geräte ab. In einer ursprünglichen Mitteilung des zuständigen Polizeipräsidiums hieß es damals, die Frau sei durch eigenes Verschulden von dem Fahrzeug erfasst worden.

Nach einem möglicherweise fremdenfeindlichen Vorfall sind elf ägyptische Austauschstudenten von Cottbus nach Berlin umgezogen.

Doch stimmt das alles wirklich so? Man habe zwar einen Geburtstag begangen, die Gruppe sei aber nur ziellos durch die Stadt gewandert.

Den Unfall selbst schildert Momen Nabil, einer der Studenten, schließlich so: "Wir hörten plötzlich hinter uns ein Auto beschleunigen". Shaden ging uns voraus. "Sie landete auf dem Bürgersteig bei der Straßenbahnhaltestelle, und der Fahrer fuhr einfach weiter, ohne seine Geschwindigkeit zu verringern". Die Straße war nicht so breit, dass es lange gedauert hätte, sie zu überqueren. Er befürchtet, von Ausländerfeinden in Cottbus bedroht zu werden, und will deswegen nicht erkannt werden.

Laut rbb stellen diese Aussagen die bisherigen Berichte, wonach das Mädchen plötzlich auf die Straße getreten sein soll und der Unfall für den Fahrer nicht zu verhindern gewesen sei, in Frage. Dass einer von ihnen dann auch noch angefangen haben soll, auf Ausländer zu schimpfen, will der Zeuge direkt mitbekommen haben. In einer WhatsApp-Sprachnachricht an Freunde kurz nach dem Unfall soll er angeblich gesagt haben: "Die Leute, die im Auto saßen, haben überhaupt keine Einsicht gezeigt". Und die sollen sich in ihr Scheiß-Land verpissen...' und so was.

Fremdenfeindliche Äußerungen in Anwesenheit der Polizei?

Dieses Gedächtnisprotokoll veröffentlichte eine Augenzeugin des Unfalls. Die Äußerungen seien so laut gewesen, dass sie eigentlich nicht zu überhören gewesen seien.

Das ist immer noch zu schnell, denn an der Unfallstelle ist ein Tempolimit von 30 km/h. "Alles andere ist egal".

Related:

Comments

Latest news

Die Credit Suisse will ihren Ruf schützen
Geschäfte mit der venezolanischen Regierung und staatlichen Agenturen müssen laut einem internen Schreiben vorab genehmigt werden. Ein Credit-Suisse-Sprecher bestätigte auf Anfrage den Inhalt des Schreibens gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters .

Auto kracht in Pannenfahrzeug - drei Schwerverletzte
Während der Anwesenheit des Rettungshubschraubers sperrten Autobahnpolizisten alle Fahrstreifen der A 2 in Richtung Dortmund. Um die Verletzten kümmerten sich Rettungssanitäter und ein Notarzt, der mit einem Hubschrauber eingeflogen wurde.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news