Volkswagen-Konzern verbucht Auslieferungsplus

Weltweit spielt die Diskussion um die Zukunft des Dieselantriebs und um Fahrverbote für den Selbstzünder weniger eine Rolle.

Wer sich die internationalen Zahlen anschaut, möchte meinen, der Abgasskandal könne Volkswagen kaum etwas anhaben: Der Konzern hat im Juli wie auch schon im Vormonat spürbar mehr Autos verkauft.

Vergleicht man die Performance der einzelnen Marken des Konzerns, tut sich Seat als beste Pkw-Marke hervor. Die Nachfrage legte dort um 51,7 Prozent auf insgesamt 11 000 Fahrzeuge zu. Die Kernmarke, die mit Abstand den grössten Anteil an den Konzernverkäufen hat, steigerte die Absätze um 4 Prozent.

In Westeuropa stabilisierten sich die Verkäufe im Juli bei 271 600 Fahrzeugen (+ 0,5 %), obwohl der deutsche Heimatmarkt mit 97 500 Fahrzeugen (- 5,9 %) gegenüber dem Vorjahr rückläufig war.

In Zentral- und Osteuropa konnte mit 57.300 ausgelieferten Fahrzeugen im Juli ein Auslieferungsplus von 7,0 Prozent verzeichnet werden. Wachstumstreiber waren dabei Russland (+ 17,4 %) und Polen.

In der Region Nordamerika wurden im Juli 82.700 Neuwagen (+1,5 Prozent) an Kunden ausgeliefert. Die südamerikanische Region verzeichnete mit 44.000 ausgelieferten Fahrzeugen im Einzelmonat Juli ein Anstieg um 18,3 Prozent. Ein wesentlicher Treiber dieser positiven Entwicklung war der Markt in Argentinien.

In der Region Asien-Pazifik wurden im Einzelmonat Juli 332.800 (+ 6,9 Prozent) Fahrzeuge an Kunden übergeben. In China stiegen die Fahrzeugabsätze aller Marken um 8,1 Prozent auf 309.100 Einheiten. Die kumulierten Auslieferungen von Januar bis Juli wurden nach wie vor durch das schwache erste Quartal beeinflusst.

In Kanada übergab die Marke 7800 Fahrzeuge (+37,9%) an Kunden.

Related:

Comments

Latest news

Jahre alter Früchtekuchen in antarktischer Hütte entdeckt
Meek erklärte: "Der Kuchen war und ist immer noch ein idealer Energie-Snack für die Bedingungen hier auf der Antarktika". Mit seinem Ziel, als allererster dort anzukommen scheiterte er im Rahmen seiner Terra-Nova-Expedition (1910-1913).

A5 nach schwerem Unfall voll gesperrt
Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie Bergungsarbeiten ist die Fahrbahn in Richtung Norden voll gesperrt. Zwei Insassen des Pkw's erlitten schwere Verletzungen, eine Person kam mit leichten Verletzungen davon.

CNN feuert konservativen Kommentator Lord nach "Sieg Heil"-Tweet"
Dem "Sieg Heil"-Tweet war ein Streit der beiden Männer auf Twitter vorausgegangen, berichtet unter anderem die "Welt" ". Auf Nachfrage der Zeitung sagte Lord, er habe sich über Carusone lustig machen wollen.

Darmstadt leiht Nationalspieler für die Abwehr
Im Februar 2017 kam Hu nach Dänemark, zuvor spielte er für den chinesischen Meister Guangzhou Evergrande. Am Montag unterschrieb der 20-Jährige einen Vertrag - zunächst allerdings auf Leihbasis.

Alexander Zverev steht nach Krimi im Achtelfinale
Der Spanier Nadal verpasste durch die Achtelfinal-Niederlage auch den möglichen Sprung an die Spitze der Weltrangliste. Eine überraschende Niederlage kassierte Rafael Nadal gegen den erst 18 Jahre alten Kanadier Denis Shapovalov.

Other news