29-Jährige stirbt bei Kollision mit Lkw

Bei einem Unfall auf der A7 bei Niederaula ist eine 29 Jahre alte Frau in der Nacht zum Samstag tödlich verletzt worden.

Die Fahrerin eines Transporters kam vom Hattenbacher Dreieck und wollte an der Anschlussstelle Niederaula abfahren, um bei einer Spedition Pakete abzuladen. Zum Unfallzeitpunkt regnete es in ganz Osthessen in Strömen.

Laut Polizei war die Frau für diese Witterungsverhältnisse zu schnell unterwegs.

Kurz vor der Einmündung zur Bundesstraße geriet sie in einer Rechtskurve ins Schleudern, rutsche auf die Gegenspur. Dort wollte gerade an 42 Jahre alter Lkw-Fahrer mit seinem Gespann, welches mit sogenannten Wechselbrücken beladen war, auf die Autobahn auffahren.

Die 29-jährige Paket-Botin wurde hinter dem Lenkrad eingeklemmt und so schlimm verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Der 42 Jahre alte, rumänische Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und einen Schock, so dass auch er in ein Krankenhaus nach Bad Hersfeld eingeliefert wurde. Ein Mann (62) kam ebenfalls auf Regennasser Fahrbahn von der A 7 ab und landete auf dem Dach.

Die Anschlussstelle war wegen der Bergungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt. Dadurch kam es auf der A7 zu erheblichem Rückstau und sogar zu einem staubedingten Folgeunfall, bei dem laut Polizei aber nur Sachschaden entstand.

Related:

Comments

Latest news

"Bauer sucht Frau"-Star Schäfer Heinrich bekommt Vorladung von der Polizei"
Ich muss doch meine Schafe versorgen!" Beim Wegfahren habe eine Überwachungskamera sein Autokennzeichen gefilmt. Der Tag war heiß und lang für den Schäfer - deshalb genehmigte er sich nach dem Auftanken ein Eis.

Wehen Wiesbaden peilt Pokal-Weiterkommen an
Auch darum weiß Rehm, worauf er bei dem mit zwei Niederlagen in die Saison gestarteten Zweitligisten achten muss. Man schaue beim Saisonstart des Gegners vor allem auf die Leistung und nicht nur auf die Ergebnisse.

Bericht: Flüchtlingsamt verfehlt wesentliche Vorgaben von Bundesregierung
Januar 2017 sollte die Zahl der bis Ende 2016 aufgenommenen sogenannten Altverfahren bis Ende Mai auf 79 000 schrumpfen. Schneller klappt es hingegen bei den Anträgen, die in diesem Jahr gestellt wurden.

Gladbach und Leverkusen kommen im DFB-Pokal mit Mühe weiter
Im Zweitliga-Duell zwischen Holstein Kiel und Eintracht Braunschweig setzten sich die Gastgeber 2:1 (0:0) durch. Gladbachs Trainer Dieter Hecking entschied sich erst spät für einen Spielerwechsel: Er brachte in der 67.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news