Pjöngjang warnt vor Angriff auf US-Insel Guam im Pazifik

US-Präsident Donald Trump

Kim reagierte mit öffentlichen Überlegungen über einen Raketenangriff auf die US-Insel Guam im Pazifik.

Es hieß, dass Nordkorea auf Anweisung von Machthaber Kim Jong-un einen Beschuss Guams überprüfe. Der Bericht nimmt direkt Bezug auf die US-Luftwaffenbasis Andersen auf Guam, von der die USA immer wieder strategische Bomber des Typs B-1 zu Militärmanövern in Richtung koreanische Halbinsel entsandten.

In Erwägung gezogen wird demnach ein Angriff mit ballistischen Mittelstreckenraketen des Typs Hwasong-12, um die US-Militärbasen auf Guam und die dort stationierten Bomber in Schach zu halten und "ein ernstes Warnsignal an die USA zu schicken".

Der nationale Sicherheitsberater von Präsident Trump, H.R. McMaster, sagte nämlich vor ein paar Tagen nicht umsonst, dass die Vereinigten Staaten vollauf dazu bereit seien, einen "präventiven Krieg" gegen Nordkorea zu beginnen, um dieses daran zu hindern, die USA zu bedrohen.

Pjöngjang rechtfertigte dies mit einer Mobilisierung des US-Atomwaffenarsenals sowie jüngsten US-Raketentests und Übungen mit Langstreckenbombern über Südkorea. Zwar versuche das US-Außenministerium alles, um der Bedrohung mit diplomatischen Mitteln Herr zu werden. Wegen der Fortschritte in Nordkoreas Atom- und Raketenprogramm "tickt die Uhr", da die Sanktionen nicht wirkten. Die USA seien aber auch bereit, militärische Mittel einzusetzen, um sich selbst und ihre Verbündeten zu verteidigen. Gleichzeitig könne Nordkorea niemals Guam angreifen: "Eine einzige Bombe auf Guam und Nordkorea ist weg - dann löschen die USA das Land aus".

Inzwischen ist Nordkorea nach Erkenntnissen der USA und Japans in der Lage, Raketen mit Miniatur-Atomsprengköpfen zu bestücken - auch Interkontinentalraketen. Die Zeitung berichtete außerdem, der DIA habe in einer anderen Analyse geschätzt, dass Nordkorea bis zu 60 Atomwaffen besitzt - auch das ist mehr, als bisher angenommen wird.

Ein in Tokio veröffentlichtes Weißbuch des japanischen Verteidigungsministeriums kommt zu dem gleichen Schluss. Das sagte Trump gegenüber Journalisten in Bedminster im US-Bundesstaat New Jersey.

Der Konflikt mit dem kommunistisch regierten Land gilt als der derzeit gefährlichste der Welt. Je heftiger jetzt die Drohungen seien, die Trump an Nordkorea richte, desto grösser werde aus Gründen der Glaubwürdigkeit und des Prestiges der Druck, später auch zuzuschlagen - zumal Trump kaum etwas so hasst, wie als schwach oder lächerlich zu gelten.

In Seoul hat das konkrete Folgen: Unter dem Eindruck der Gefahr aus dem Norden rief Südkoreas Präsident Moon Jae zu einer tiefgreifenden Reform der eigenen Streitkräfte auf. "Wir brauchen eine vollständige Verteidigungsreform im Sinne einer Wiedergeburt, anstatt nur einige Modifizierungen oder Verbesserungen durchzuführen", sagte Moon laut Nachrichtenagentur Yonhap gegenüber Spitzenbefehlshabern. Der UN-Sicherheitsrat hatte erst am Samstag die Strafmaßnahmen gegen Nordkorea verschärft, um Pjöngjang zum Einlenken zu bewegen. Diese hatte nach Berechnungen von Experten eine theoretische Reichweite von rund 10 000 Kilometern. Als Reaktion auf den Raketentest verhängte der UNO-Sicherheitsrat die bislang schärfsten Wirtschaftssanktionen gegen Nordkorea.

Related:

Comments

Latest news

Ferrari-Unfall: 120.000 Euro Schaden
Der Unfall ereignete sich auf dem Abschnitt zwischen Weiterstadt (Landkreis Darmstadt-Dieburg) und dem Frankfurter Flughafen. Ein weiteres Fahrzeug wurde durch umhergeschleuderte Trümmerteile leicht beschädigt, verletzt wurde aber niemand.

Aus der "Höhle der Löwen" direkt zu QVC
Ralf Dümmel , seines Zeichens Unternehmer und Juror bei "Die Höhle der Löwen" hat einen Deal mit QVC unter Dach und Fach gebracht.

Infratest: Merkel verliert an Beliebtheit - Schulz erreicht Tiefstwert
In der Liste der beliebten Politiker verzeichnen die Regierungsmitglieder Verluste - insbesondere Bundeskanzlerin Angela Merkel . Umweltministerin Barbara Hendricks ist neu in die Beliebtheitsliste aufgerückt und kommt ebenfalls auf 39 Prozent Zustimmung.

Schockmoment bei Konzert: Mann stürmt Bühne von Britney Spears
Die Tänzer kreisten daraufhin den Mann ein, ehe Sicherheitsleute ihn überwältigten konnten. Nach einer kurzen Unterbrechung ging die Show weiter.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

Other news