Packender Auftakt in England - Arsenal bezwang Leicester 4:3

(VIDEO) Kolašinac bereitet ein Tor bei seinem Premier League Debüt vor!

Der FC Arsenal und Leicester City liefern sich zum Auftakt eine Sieben-Tore-Sclacht - mit dem besseren Ausgang für die Londoner, die die Partie kurz vor Schluss drehen.

Arsenal gewinnt das Auftaktspiel 4:3 gegen den Sensationsmeister von 2016 Leicester City.

Rekord-Neuzugang Alexandre Lacazette hatte die Gunners bereits in der 2. Minute nach Flanke von Mohamed Elneny in Führung gebracht. Der Druck der Gunners wurde immer stärker, in der 83. Minute machte sich das bezahlt, Aaron Ramsey netzte eiskalt zum 3:3 ein. Jamie Vardy brachte die Foxes aus kurzer Distanz in Front, Arsenal kam erst kurz vor der Pause durch Danny Welbeck zurück, der eine Vorarbeit von Ex-Schalker Sead Kolasinac verwertete. Bis in die Schlussphase hinein hielt die Führung. Vardy nickte einen scharfen Mahrez-Corner zum 3:2 und damit zur erneuten Führung ein (56.).

Nationalspieler Mesut Özil war über 90 Minuten ein Aktivposten im Spiel des FA-Cup-Champions, Shkodran Mustafi saß nur auf der Bank, während Per Mertesacker gar nicht im Kader stand. Giroud wurde erst in der 67. Spielminute eingewechselt. Bei Leicester fehlte Ex-Nationalspieler Robert Huth wegen einer Fußverletzung.

Related:

Comments

Latest news

Tonnen Fipronil-Eier in Spanien entdeckt
In höheren Dosen führe es zu Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen bis hin zu Lähmungserscheinungen. Im Fipronil-Skandal sind erstmals auch in Spanien belastete Eier entdeckt worden.

Nordkorea plant offenbar vier Raketenstarts in Richtung Guam
Allerdings beklagte auch Röttgen, Trump habe Undenkbares ausgesprochen, nämlich einen Atomangriff auf Nordkorea. Trotz Verboten des UNO-Sicherheitsrates und Warnungen aus dem Ausland hatte Nordkorea am 28.

Bundesliga: Altach zeigt Respekt vor Salzburg
Der Meister muss im Auswärtssspiel auf Stammgoalie Alexander Walke verzichten. Am Samstag (18.30 Uhr) ist dies auch im Happel-Stadion das Ziel.

US-Präsident Trump stellt Nordkorea "Feuer und Zorn" in Aussicht
Nordkorea habe einen entscheidenden Schritt auf dem Weg zur vollwertigen Atommacht getan, berichtete die Zeitung. Auf der Seite der oppositionellen Demokraten gab es weniger Verständnis für Trumps Art der Kommunikation.

Nordkorea droht den USA
Es sei "mit nichts zur rechtfertigen", dass sich Trump damit auf das Sprachniveau seines Gegenübers in Nordkorea begeben habe. Der Parteivorsitzende der Linken, Bernd Riexinger, bezeichnete das Verhalten von Donald Trump und Kim Jong-un als "Egotrip".

Other news