Speerwurf-Gold für Vetter - Röhler verpasst Medaille

ATHLETICS-WORLD-2017

Speerwerfer Johannes Vetter hat das erste Gold für das deutsche Team bei den Leichtathletik-WM in London gewonnen und noch vor dem letzten Durchgang Freudentränen vergossen. Bei der Leichtathletik Weltmeisterschaft in London hat der Offenburger am Samstagabend (12.08.17) seinen Speer am weitesten geworfen.

Olympiasieger Thomas Röhler (Jena) als Vierter und Andreas Hofmann (Mannheim) als Achter blieben ohne Medaille. Bereits mit dem ersten Versuch stand die Siegesweite für Vetter fest. Mit 89,89 Meter legte der Deutsche vor, lediglich der Tscheche Jakub Vadlejch kam ihm mit 89,73 Meter nahe.

Related:

Comments

Latest news

Zehnkämpfer Freimuth und Kazmirek kämpfen um WM-Silber
Der aus Halle stammende Freimuth hat 7894 Punkte gesammelt, Kazmirek von der LG Rhein Wied holte bislang 7796 Zähler. Vor dem 29-Jährigen liegt nur der Olympiazweite und Goldfavorit Kevin Mayer (5485 Punkte/Frankreich).

Trump verurteilt "Hass" und Gewalt bei Ku-Klux-Klan-Versammlung in Virginia
Schon Stunden, bevor die Veranstaltung am Samstag überhaupt begann, lieferten sich Teilnehmer beider Seiten heftige Faustkämpfe. Zuvor hatten sich Hunderte Rechtsextreme mit Fackeln auf dem Universitätscampus von Charlottesville versammelt.

Japan reagiert mit Raketenabwehr auf Guam-Drohung
Der Rundfunksender NHK berichtete, das Abwehrsystem werde in mehreren Städten im Westen des Landes installiert. Das Weiße Haus teilte am Samstag in der Früh mit, US-Armeeeinheiten stünden "bereit", Guam zu verteidigen.

CDU-Politiker "not amused" über Englisch sprechende Kellner in Berlin
Englisch hört man in der Hauptstadt in vielen Lokalen - vor allem in Trend-Vierteln wie Neukölln, Kreuzberg und Mitte. Jens Spahn ist aber nicht der Einzige, der über die Englisch sprechenden Kellner in Berlin "not amused" ist.

Wagner feiert 3:0-Sieg mit Huddersfield - Chelsea verliert
Der deutsche Trainer Wagner führte Huddersfield Town im ersten Spiel nach dem Aufstieg zu einem 3:0 (2:0) bei Crystal Palace . Bei Liverpool stand der wechselwillige Brasilianer Philippe Coutinho, der vom FC Barcelona umworben wird, nicht im Kader.

Other news