Tödlicher Unfall auf der B247 bei Göttingen

Unfall im Kreis Göttingen: Frau stirbt nach Zusammenstoß bei Obernfeld

Obernfeld. Bei einem schweren Verkehrsunfall im Landkreis Göttingen auf der Bundesstraße 247 ist am Samstagnachmittag eine Frau ums Leben gekommen.

Obernfeld. Nach Angaben der Polizei waren gegen 16 Uhr zwei sich entgegenkommende Autos frontal zusammengestoßen. Die 45-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Der 30 Jahre alte Fahrer des Busses wurde mit schweren Verletzungen in ein Duderstädter Krankenhaus gebracht. Die B247 musste während der Bergungsarbeiten zwischen Obernfeld und Mingerode voll gesperrt werden.

Mehrere Streifenwagen der Polizei aus Duderstadt und Göttingen sowie rund 40 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Duderstadt, Mingerode und Obernfeld waren an der Unfallstelle im Einsatz.

Related:

Comments

Latest news

Anja Piel führt Niedersachsens Grüne in die Landtagswahl
Beim Parteitag in Hannover dürfte Landeschef Stefan Birkner wie schon 2013 als Spitzenkandidat aufgestellt werden. Spitzenkandidatin ist die derzeitige Fraktionsvorsitzende Anja Piel.

Schulz demonstriert in Nordkorea-Krise Einigkeit mit Merkel
Mit Blick auf das jüngste Spitzentreffen von Politik und Autoherstellern sprach Schulz von einem "gescheiterten Diesel-Gipfel". Schulz räumte ein, die Bezahlung und Ausstattung der Polizei liege zwar in der Verantwortung der Länder.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news