Vanessa Mais schockierendes PETA-Shooting: "Ich sterb für dich"

Tierschutzorganisation Gleichheitszeichen Deixis Mais Außenwerbung Bedeutung Methode Student

Für Peta lässt Vanessa Mai die Hüllen fallen und lässt sich mit einem Skalpel bearbeiten.

Für die neue PETA-Kampagne "Kein Sezieren an Universitäten" hat sich die Tierrechtsorganisation wieder einmal prominente Unterstützung geholt: Sie protestiert gemeinsam mit Vanessa Mai, die auch das neueste Foto ziert. Auf einem drastischen Fotomotiv ist zu sehen, wie die Sängerin mit einem Seziermesser aufgeschlitzt wird. Darüber ist zu lesen "Ich sterb' für dich". Es ist aber auch keine wirkliche Bildungslücke, wenn man die Nummer nicht kennt. Der Shootingstar liebt Tiere, ist gerade vor kurzem Mami von einem Mops geworden, gerade deshalb möchte sie durch die schockierenden Fotos wachrütteln.

Vanessa Mai ist erfolgreiche Sängerin, war Jury-Mitglied bei "Deutschland sucht den Superstar" im vergangenen Jahr und tanzte sich bei "Let's Dance" in die Herzen der Zuschauer. Natürlich wurde Kunstblut verwendet, um den Schnitt zu inszenieren.

"

"Viele wissen nicht, dass Tiere extra für das Sezieren an Hochschulen getötet werden."

". Darunter sind Kaninchen, Hühner, Katzen und Ziegen. Auch Rinder und Pferde sollen für die Sezierarbeiten der Studierenden sterben müssen. Mit der neuen Kampagne appellieren die Künstlerin und PETA an die Hochschulen, Tierversuche und "Tierverbrauch" endlich zu beenden. Es sind Lebewesen, die fühlen und leiden wie wir! Die Sängerin (von der nicht bekannt ist, ob sie jemals einen Medizin-Hörsaal von innen gesehen hat) meint: "Studien zeigen, dass eine Kombination aus modernen, tierfreien Lehrmitteln mit praktischen Übungen der beste Weg ist, junge Mediziner und Naturwissenschaftler gezielt auf ihren Beruf vorzubereiten".

Über diese Praxis sagt die Sängerin: "Es ist veraltet und tierquälerisch, dass noch immer Tiere in der Lehre wie Objekte behandelt werden". Es sind Lebewesen, die fühlen und leiden wie wir!

Studierende in einigen Bundesländern haben die Möglichkeit, sich auf Antrag von Lehrveranstaltungen mit Tierverbrauch befreien zu lassen. Die Hochschulgesetze von Bremen, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Saarland beinhalten eine Tierschutzklausel, die solche eine Befreiungsmöglichkeit vorsieht.

Related:

Comments

Latest news

AKTIE IM FOKUS 2: SLM brechen um fast 13% ein
Die Zurückhaltung der Kunden und höhere Personalausgaben drücken den 3D-Druckerbauer SLM Solutions tiefer in die roten Zahlen. Im vergangenen Jahr lag die Rendite bei 3,8 Prozent, im ersten Halbjahr war sie deutlich negativ.

Trump sprach erneut Warnung gegen Kim aus
Sein Statement begann Mattis mit der Erklärung, dass die USA dennoch versuchten eine diplomatische Lösung im Konflikt zu finden. Als Reaktion auf den Raketentest verhängte der UNO-Sicherheitsrat die bislang schärfsten Wirtschaftssanktionen gegen Nordkorea.

Deshalb sorgt das neue Video der Toten Hosen für Aufregung
Das Magazin "Musikexpress" meinte: "Sommer '89 (Er schnitt Löcher in den Zaun)" ist ein Kommentar zur Flüchtlingshilfe". Jetzt singen die Toten Hosen ebenfalls über den Wannsee - und prompt taucht ein Mitglieder der Ärzte auf.

Gelsenkirchen: Streit vor dem Familiengericht eskaliert
Als ein Angestellter des Justizzentrums dazwischen gehen wollte, wurde er beleidigt und bedroht. Vor dem Saal des Familiengerichts lieferten sich die Kontrahenten ein hitziges Wortgefecht.

Donald Trump droht Nordkorea mit Militärschlag
August ist zudem ein gemeinsames Manöver von Südkorea und den USA geplant, an dem allein 30.000 US-Soldaten teilnehmen sollen. Die Wortwahl aus Washington und Pjöngjang sei übertrieben, die gegenseitigen Angriffsdrohungen sehr beunruhigend.

Other news