Höheres Pilzinfektionsrisiko durch weiche Kontaktlinsen

Das sollten Sie als Kontaktlinsenträger vermeiden

Weiche Kontaktlinsen müssen sorgfältig gereinigt und gepflegt werden, damit sie nicht zum Risiko für das Auge werden. In diesem Zusammenhang weisen Augenärzte auf strikte Hygieneregeln hin.

Der Experte rät daher eindringlich, die Hygieneregeln im Umgang mit weichen Kontaktlinsen zu beachten.

Experten für Pilzerkrankungen haben festgestellt, dass mangelnde Kontaktlinsen-Hygiene der Hauptauslöser für Pilzkrankheiten am Auge ist. Ist die Hornhaut infiziert, kann es zu stark geröteten Augen und starken Schmerzen kommen. Ab und an sind die Kontaktlinsen, die nur für einen Tag oder eine Woche getragen werden sollen, einfach auch länger in Gebrauch.

Die Schimmelpilze entwickeln sich, wenn beispielsweise die Aufbewahrungsbehälter für Kontaktlinsen zu warm gelagert werden.

"Anders als bei vielen anderen Pilzinfektionen sind hier oft junge, gesunde Patienten betroffen", sagt Oliver Kurzai, der an der Universität Würzburg den deutschlandweit einzigen Lehrstuhl für Medizinische Mikrobiologie und Mykologie (Lehre von den Pilzerkrankungen) innehat.

Da eine Therapie einer solchen Infektion am Auge oftmals schwierig ist, weil viele der Pilze resistent gegen verfügbare Medikamente sind, entstehen oftmals irreversible Schäden an den Augen. Die Folgen können dramatisch sein: Sehr häufig sind Hornhaut-Transplantationen nötig, im schlimmsten Fall besteht der letzte Ausweg darin, das infizierte Auge operativ zu entfernen und durch ein Glasauge zu ersetzen.

Erstmals liegen jetzt für Deutschland Daten über Hornhaut-Infektionen durch Pilze vor. Ein klares Ergebnis daraus: "Der wichtigste Risikofaktor ist das Tragen weicher Kontaktlinsen", so der Würzburger Professor. Sie analysierten 22 Fälle von Hornhaut-Infektionen durch Pilze. Das Register gibt es erst seit Anfang 2016, eingerichtet wurde es vom Nationalen Referenzzentrum für Invasive Pilzinfektionen und der Augenklinik des Universitätsklinikums Düsseldorf. 15 davon gehen auf verschiedene Schimmelpilze der Gattung Fusarium zurück. Bei neun Patienten waren Hornhauttransplantationen nötig, bei dreien musste das Auge operativ entfernt werden. In den anderen sieben Fällen hatten die Beschwerden bakterielle oder andere, harmlosere Ursachen. Für ihre Untersuchung wurden insgesamt 22 Fälle von Augeninfektionen beleuchtet. Die Analyse brauche eine noch bessere Datenbasis. Damit sollen Therapien verbessert und Erreger genauer bestimmt werden. Walther G, Stasch S, Kaerger K, Hamprecht A, Roth M, Cornely OA, Geerling G, Mackenzie CR, Kurzai O, von Lilienfeld-Toal M. J Clin Microbiol. 2017 Jul 26. pii: JCM.00649-17. doi: 10.1128/JCM.00649-17.

Related:

Comments

Latest news

Jihadisten-Angriff in Burkina Faso - Mindestens zwei Verletzte
Das berichteten örtliche Medien in Burkina Faso am frühen Montagmorgen unter Berufung auf Informationsminister Remis Dandjinou. Die Armee startete einen Einsatz, nachdem Bewaffnete das auch bei Ausländern beliebte Lokal überfallen hatten.

EU-Richtlinie bedroht Manufaktur Meißen
Eine geplante EU-Richtlinie könnte das Aus für einen Teil der Produktion bei der Porzellan-Manufaktur Meißen bedeuten. Allerdings gibt es auch Malerei unter der Glasur, bei der Lebensmittel nicht direkt mit Farbe in Kontakt kommen.

Umfrage zur Regierungsarbeit: Bundesbürger unzufrieden mit von der Leyen und Dobrindt
Vizekanzler und Außenminister Sigmar Gabriel landete mit 54 Prozent auf Rang drei. Platz zwei belegte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit 60 Prozent Zustimmung.

Star Wars Battlefront 2 auf der gamescom 2017
Electronic Arts wird auf der Messe unter anderem den kommenden Shooter "Star Wars Battlefront 2" ausführlich vorstellen. In wenigen Wochen wird die Gamescom ein weiteres Mal die Pforten für Spielefans aus ganz Europa öffnen.

Daimler steigt angeblich aus Lkw-Mautsystem Toll Collect aus
Ein Daimler-Sprecher kommentierte dies auf Nachfrage nicht weiter: "Zu dem Vergabeverfahren wurde Vertraulichkeit vereinbart". Der Stuttgarter Autobauer Daimler will einem Zeitungsbericht zufolge aus dem LKW-Mautsystem in Deutschland aussteigen.

Other news