Scheitert die Übernahme an Ärzten und Apothekern?

Die Übernahme des Arzneimittelherstellers Stada droht auch im zweiten Anlauf vor die Wand zu fahren.

Kurz vor Ablauf der Frist für das Angebot der Finanzinvestoren Bain und Cinven scheinen viele Stada-Aktionäre weiter zu zögern. Bis Freitagabend wurden ihnen aber erst gut 34 Prozent der Anteile angedient, wie aus einer Pflichtmitteilung vom Montag hervorgeht. Bis Mittwochabend müssen es 63 Prozent werden, damit die Übernahme gelingt. Entscheidend dafür sind Hedgefonds und andere kurzfristig orientierte Investoren, die nach früheren Angaben rund 50 Prozent an Stada halten.

Auch bei dem ersten Übernahmeangebot verlief die Annahme schleppend. Rund ein Viertel der Stada-Aktien ist in der Hand von Privatanlegern. Nach dem Platzen der ersten Offerte war die Stada-Aktie auf 58 Euro abgerutscht.

Related:

Comments

Latest news

Rekordhoch für Digitalwährung Bitcoin
Eine weitere Schattenseite kommt zur Volatilität dazu: Der erforderliche Rechenaufwand verursacht einen immensen Stromverbrauch. Bitcoins werden in komplizierten Rechenprozessen erzeugt und auf Plattformen im Internet gegen klassische Währungen gehandelt.

Mick Schumacher steigt in das WM-Auto seines Vaters
Ein Schumacher in einem Benetton - das hat es nach vielen Jahren am Ende der vergangenen Woche wieder einmal gegeben. Im Benetton feierte Michael Schumacher 1994 seinen ersten von sieben Weltmeister-Titeln in der Formel 1.

Smart Connector: Neues Zubehör in Aussicht
Hinzu kommt, dass der Marktanteil von iPad Pro-Modellen nicht so groß ist und viele Kunden sowieso zum Zubehör von Apple greifen. Inzwischen gibt es zwar Zubehör, wie das Logitech Slim Combo, generell ist die Auswahl aber immer noch sehr begrenzt.

Vorbereitungen laufen angeblich: Will Queen Elizabeth zurücktreten? Das berichten Palast-Insider dazu
August seinen letzten offiziellen Termin absolviert, nachdem Anfang Mai bekannt geworden war, dass Philip in den Ruhestand geht. Das britische Volk würde über einen Prinzregenten Charles allerdings "not amused" sein, schreibt Bild.de .

HHLA mit mehr Umsatz und starkem Ergebnis
Die entsprechenden HHLA-Tochtergesellschaften transportierten 744 000 TEU, gut sieben Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Es wird nunmehr für den Konzern ein Betriebsergebnis (EBIT) in einer Bandbreite von 150 bis 170 Mio.

Other news