Austria stichelt mit Werbe-Kampagne

Austria stichelt mit Werbe-Kampagne

Dennoch werben die "Veilchen" in ihrer aktuellen Kampagne, die seit dieser Woche in Wien plakatiert wird, mit dem Satz: "Willkommen beim österreichischen Rekord-Meister und Rekord-Cupsieger".

Seit Jahren streiten die Erzrivalen darüber, wer nun der Rekordmeister ist. So rechnet die Austria, Rapid naturgemäß anders, bei Grün-Weiß zählt man alle Meistertitel seit 1911 (erste Meisterschaft), das sind 32.

Die Austria jedoch holte 21 ihrer 24 Titel nach der Einführung der gesamtösterreichischen Meisterschaft im Jahr 1949/50. Aber wie kommt es zu den Auffassungsunterschieden? Eine Spitze gegen die Hütteldorfer.

Austria stichelt mit Werbe-Kampagne

Klubs aus den heutigen Bundesländern spielten allerdings schon davor in einer Liga gegen die Wiener Vereine - so etwa der Grazer SC, Amateure Steyr und Wacker Wiener Neustadt (in der Saison 1938/39), Grazer SC und LASK (1940/'41), Sturm Graz (1941/'42 und 1942/'43) sowie LSV Markersdorf und Amateure Steyr (1943/'44). Die Rapid-Fans müssen sich also keine Sorgen um den Titel "Rekordmeister" machen. Im ÖFB-Cup hat indes die Austria mit 27 Titeln klar die Nase vor Rapid (14).

Sportlich läuft er derzeit für keinen der Streithähne nach Wunsch: Rapid hat nach dem bitteren 1:3 bei der Admira nach vier Runden lediglich fünf Punkte auf dem Konto, ist Fünfter. Die Austria liegt mit einem Zähler weniger auf Platz sieben.

Related:

Comments

Latest news

Unfall: Autofahrer kracht in Hauseingang
Der Mann hatte laut Polizei vor dem Unfall in Wiesloch allerdings auch Alkohol getrunken - seinen Führerschein musste er abgeben. Dort kam das Auto zum Stehen - nachdem es den kompletten Hauseingang samt Eingangstür und Briefkästen demoliert hatte.

Zoll findet drei Kilo verweste Schlangenköpfe in Paket
Den tierseuchenrechtlichen Regelungen unterliegen neben lebenden Tieren, wie z.B. Die rund 20 Schlangenköpfe waren zum Verzehr gedacht, hieß es weiter.

Mor-Transfer "derzeit gescheitert"
Der als sicher geltende Transfer von Borussia Dortmunds Talent Emre Mor zu Inter Mailand steht vor dem Aus. August, mit Inter doch eine Einigung zu erzielen oder einen anderen Abnehmer zu finden.

Insolventes Bahn-Startup: Locomore findet einen Käufer - und rollt bald wieder
Im Dezember 2016 schließlich rollten die ersten Locomore-Züge zwischen Stuttgart, Frankfurt, Hannover und Berlin über die Schiene. Wird mit dem neuen Investor nun alles besser? Die im Zugbetrieb tätigen Mitarbeiter von Locomore sollen weiterbeschäftigt werden.

Promi Big Brother 2017: Schock-Geständnis von Sarah Knappik!
Die Regelbrecher Willi Herren , Zachi Noy , Eloy de Jong, Sarah Knappik und Dominik Bruntner müssen in der Live-Show ins "Nichts". Sarah Kern und Evelyn Burdecki bleiben aufgrund von Regelverstößen weiter im kargen "Nichts" des Hauses.

Other news