Austria stichelt mit Werbe-Kampagne

Austria stichelt mit Werbe-Kampagne

Dennoch werben die "Veilchen" in ihrer aktuellen Kampagne, die seit dieser Woche in Wien plakatiert wird, mit dem Satz: "Willkommen beim österreichischen Rekord-Meister und Rekord-Cupsieger".

Seit Jahren streiten die Erzrivalen darüber, wer nun der Rekordmeister ist. So rechnet die Austria, Rapid naturgemäß anders, bei Grün-Weiß zählt man alle Meistertitel seit 1911 (erste Meisterschaft), das sind 32.

Die Austria jedoch holte 21 ihrer 24 Titel nach der Einführung der gesamtösterreichischen Meisterschaft im Jahr 1949/50. Aber wie kommt es zu den Auffassungsunterschieden? Eine Spitze gegen die Hütteldorfer.

Austria stichelt mit Werbe-Kampagne

Klubs aus den heutigen Bundesländern spielten allerdings schon davor in einer Liga gegen die Wiener Vereine - so etwa der Grazer SC, Amateure Steyr und Wacker Wiener Neustadt (in der Saison 1938/39), Grazer SC und LASK (1940/'41), Sturm Graz (1941/'42 und 1942/'43) sowie LSV Markersdorf und Amateure Steyr (1943/'44). Die Rapid-Fans müssen sich also keine Sorgen um den Titel "Rekordmeister" machen. Im ÖFB-Cup hat indes die Austria mit 27 Titeln klar die Nase vor Rapid (14).

Sportlich läuft er derzeit für keinen der Streithähne nach Wunsch: Rapid hat nach dem bitteren 1:3 bei der Admira nach vier Runden lediglich fünf Punkte auf dem Konto, ist Fünfter. Die Austria liegt mit einem Zähler weniger auf Platz sieben.

Related:

Comments

Latest news

In Berlin-Schöneberg | Tote Person vor Theater gefunden
Die Leiche der Person wurde in die Gerichtsmedizin abtransportiert, wo die Todesursache ermittelt werden soll. Am Mittwochmorgen ist am Nollendorfplatz von Passanten ein Toter gefunden worden.

BFH: Scheidungskosten nicht steuerlich absetzbar
Davon könne nur ausgegangen werden, wenn die wirtschaftliche Lebensgrundlage des Steuerpflichtigen bedroht sei. Bis zur Gesetzesänderung warenScheidungskosten als außergewöhnliche Belastung berücksichtigt worden.

Promi Big Brother 2017: Schock-Geständnis von Sarah Knappik!
Die Regelbrecher Willi Herren , Zachi Noy , Eloy de Jong, Sarah Knappik und Dominik Bruntner müssen in der Live-Show ins "Nichts". Sarah Kern und Evelyn Burdecki bleiben aufgrund von Regelverstößen weiter im kargen "Nichts" des Hauses.

Einbruch bei Juwelier - Polizei stellt Täter auf frischer Tat
Gegen vier Uhr morgens alarmierte der stille Alarm eines Juweliergeschäftes in der Maximilianstraße die Polizei. Mehrere Streifenwagen hätten die Einbrecher am Tatort eingekreist, unterstützt von einem Polizeihubschrauber.

Gipfeltreffen im Streit über Offenhaltung von Berliner Flughafen Tegel
Die brandenburgische Linken-Abgeordnete Anita Tack erklärte am Montag, Dobrindt müsse eine klare Absage erteilt werden. September über einen Volksentscheid ab, der den Senat zur Weiternutzung des Airports auffordert.

Other news