Zoll findet drei Kilo verweste Schlangenköpfe in Paket

Etwa drei Kilo verweste Schlangenköpfe wurden in einem Paket entdeckt. | Bild Zoll in München

Drei Kilogramm verwesende Schlangenköpfe stellten die Zöllner des Zollamts Garching-Hochbrück in einer Postsendung aus Nigeria fest. Wie das Hauptzollamt München mitteilte, stießen Beamte des Zollamts Garching-Hochbrück beim Röntgen eines Pakets aus Nigeria auf "undefinierbare Gegenstände".

"Beim Öffnen schlug den Beamten schon ein extremer Verwesungsgeruch entgegen". Die rund 20 Schlangenköpfe waren zum Verzehr gedacht, hieß es weiter. Die rund zwanzig Köpfe seien von den Kontrolleuren sofort vernichtet worden, da die Einfuhr gegen seuchenschutzrechtliche Bestimmungen verstoße.

Den tierseuchenrechtlichen Regelungen unterliegen neben lebenden Tieren, wie z.B. Zu diesen Erzeugnissen zählen z.B.

Related:

Comments

Latest news

Mbappe-Wechsel zu PSG geplatzt?
Damit habe sich auch der kolportierte 180-Millionen-Transfer zerschlagen, Mbappes Zukunft steht in den Sternen. Denn die französische Zeitung " L'Équipe " berichtet nun, dass der Wechsel geplatzt sei.

Mor-Transfer "derzeit gescheitert"
Der als sicher geltende Transfer von Borussia Dortmunds Talent Emre Mor zu Inter Mailand steht vor dem Aus. August, mit Inter doch eine Einigung zu erzielen oder einen anderen Abnehmer zu finden.

Bevor er schießen konnte: Elefant trampelt Jäger tot
Offenbar wurden die Jäger von dem Tier überrascht und hatten keine Zeit, die geeignete Stelle zum Schießen zu finden. Der Elefant überraschte den Argentinier, der noch versuchte zu flüchten, aber letztlich zu Tode getrampelt wurde.

Schulbeginn für Zwillinge von Kronprinzessin Mary
Auch ihre älteren Geschwister, Prinz Christian (11) und Prinzessin Isabella (10), besuchten schon die Tranegardskolen. Und auch die kleine Josephine sagte zu Reportern: "Ich gehe in die Klasse A und Vincent geht in die B".

Einbruch bei Juwelier - Polizei stellt Täter auf frischer Tat
Gegen vier Uhr morgens alarmierte der stille Alarm eines Juweliergeschäftes in der Maximilianstraße die Polizei. Mehrere Streifenwagen hätten die Einbrecher am Tatort eingekreist, unterstützt von einem Polizeihubschrauber.

Other news