Baugenehmigungen für Wohnungen gehen zurück

Neubau in Köln Bundesweit fehlen 80 000 Sozialwohnungen

Im ersten Halbjahr 2017 wurden in Deutschland 7,3 Prozent oder rund 13.400 weniger Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt als in den ersten sechs Monaten 2016.

Insgesamt wurden 169 500 Wohnungen genehmigt. Die einzige Steigerung verbuchten Genehmigungen für Mehrfamilienhäuser mit 1,8 %. Die Baugenehmigungen von Wohnungen in Einfamilienhäusern (- 9,5 Prozent beziehungsweise - 4.800 Wohnungen) und in Zweifamilienhäusern (- 2,2 Prozent beziehungsweise - 200 Wohnungen) gingen dagegen zurück. "Doch statt Aufschwung stehen die Zeichen bei den Baugenehmigungen auf Sinkflug", erklärte Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, zu den heute veröffentlichten Baugenehmigungszahlen des Statistischen Bundesamtes.

Der starke Rückgang der erteilten Genehmigungen scheint angesichts der Wohnungsknappheit überraschend. Die Auftragslage für Bauunternehmen ist so hoch wie seit 20 Jahren nicht mehr, für 2017 rechnet laut Umfragen fast jede zweite Firma wieder mit wachsenden Erträgen. Viele Firmen hatten ihre Wohnungsbauanträge bereits Ende 2015 gestellt, um noch die alten Regelungen der Energieeinsparverordnung nutzen zu können. Dadurch stiegen die Genehmigungszahlen im vergangenen Jahr kurzfristig an, auch wenn der Baubeginn bei vielen Projekten noch unklar war.

Die Dynamik beim Wohnungsbau kommt insbesondere wegen fehlendem bezahlbarem Bauland und fehlenden Anreizen für den Wohnungsbau nicht in Gang. Neben mehr Bauflächen, die nach Konzeptqualität vergeben werden, ist ein Stopp der Preisspirale vor allem bei der Grunderwerbsteuer notwendig und eine Erhöhung der linearen Abschreibung für Abnutzung von 2 auf mindestens 3 Prozent sowie eine gleichwertige Investitionszulage.

Related:

Comments

Latest news

Saudi-Arabien öffnet Grenze für Katarer
Im Juli hatte die Regierung in Doha Saudi-Arabien noch vorgeworfen, ihren Bürgern die Pilgerreise nach Mekka untersagen zu wollen. Zuvor hatte Thronfolger Mohammed bin Salman einen Gesandten Katars in Dschidda empfangen.

Holland: Frau in Radiogebäude als Geisel genommen
Der Mann habe die Frau am Morgen vor dem Haus bedroht und sei dann mit ihr in das Gebäude gegangen. Der Betrieb der TV- und Radiosender wurde dabei aber nicht gestört, heißt es aus der Redaktion.

Weltkriegsbombe in Hildesheim entschärft
Hildesheims Oberbürgermeister Ingo Meyer dankte den 800 Einsatzkräften vor allem für die rasche Evakuierung des Gebiets. Dabei wurden laut NDR Menschen aus Seniorenheimen, Hotels, Firmengebäuden, Kaufhäusern und einem Schwimmbad evakuiert.

Das sind die zehn bestbezahltesten Schauspielerinnen der Welt
Die Beträge beinhalten unter anderem Filmgagen und Einkünfte aus Werbeverträgen. Inzwischen ist sie eine der begehrtesten Schauspielerinnen der Traumfabrik.

Trennung! GZSZ-Sternchen Valentina Pahde ist wieder solo unterwegs
Ebenfalls auf Instagram postete sie Fotos, die sie sehr vertraut mit einem unbekannten Mann zeigen, sogar ein Kuss ist angedeutet. Laut der "Bild"-Zeitung hat sich die 22-Jährige von ihrem Freund Chris Eggers getrennt".

Other news