Documenta-Obelisk: AfD sorgt für Eklat

Es wird gerade darüber debattiert, ob er auch nach Ende der Kunstausstellung in Kassel bleiben soll. Um einen möglichen Standort gibt es viele Diskussionen.

Ein AfD-Politiker hat ein preisgekröntes documenta-Werk als "entstellte Kunst" bezeichnet und damit für einen Eklat im Kulturausschuss von Kassel gesorgt.

Der Obelisk ist eines der auffälligsten Kunstwerke bei der documenta. Die Wut der Bürger über den Obelisken sei seiner Erfahrung nach groß. In goldener Schrift ist auf vier Seiten in vier Sprachen ein Bibel-Zitat eingraviert: "Ich war ein Fremdling und ihr habt mich beherbergt". Er sei dafür sehr offen, es sei aber wichtig, "dass die Bevölkerung mitgeht".

Related:

Comments

Latest news

Google schickt wieder Street-View-Autos durch Deutschland
Anders als damals sind Proteste diesmal nicht zu erwarten, denn laut Google sollen die Aufnahmen nicht veröffentlich werden. Allerdings hat sich weder an Googles Einstellung noch an der Datenschutzlage in Deutschland etwas geändert.

Angela Merkel: Smiley ist mein Lieblings-Emoji
Merkel antwortete darauf, dass ihr Lieblings-Emoji der Smiley ist. "Smiley. O-TON BUNDESKANZLERIN ANGELA MERKEL (CDU) "Ach du lieber Gott, ein Spruch.

Darum ist Chris Hemsworth so begeistert von Chris Pratt
Oktober zeigen, wenn " Thor : Tag der Entscheidung" in den deutschen Kinos anläuft". Wie beeindruckend er in dem dritten " Thor "-Film ist, wird sich ab dem 31.

Haftstrafe für Studentenführer in Hongkong
Wong kündigte nach der Gerichtsentscheidung vom Donnerstag an, er werde seinen Kampf für Freiheit und Demokratie fortsetzen. Die Staatsanwaltschaft kritisierte das Strafmaß nach der ersten Verurteilung als zu niedrig.

Ericsson prüft laut Zeitungsbericht Abbau von 25'000 Arbeitsplätzen
Zudem sollen die Kosten von Mitte 2018 an um jährlich umgerechnet mehr als eine Milliarde Euro reduziert werden. Auch sei es noch zu früh, um über einzelne Maßnahmen zu sprechen.

Other news