Turbinen-Streit: Siemens unterliegt vor Moskauer Gericht

Das Moskauer Schiedsgericht hat den Antrag des Konzerns Siemens, Turbinen zu beschlagnahmen und die Inbetriebnahme zu verbieten, am Sonntag abgelehnt. Der Konzern hatte eine russische Staatsfirma verklagt. Eine gerichtliche Anhörung ist für den 18. September geplant.

Siemens hat im Streit um sanktionswidrig auf die Halbinsel Krim gebrachte Gasturbinen eine Niederlage erlitten.

Gebaut wurden die Turbinen von der Siemens-Tochter SGTT in St. Moskau beharrt darauf, dass die Anlagen auf der Krim russische Fabrikate seien.

Related:

Comments

Latest news

Bundesländer fordern Klage gegen EU-Auflagen
Sie fordern demnach Zypries auf, "alle politischen und rechtlichen Mittel auszuschöpfen", um die EU-Auflagen zu verhindern. Brandenburgs Regierungssprecher bestätigte den Vorgang.

Spanische Terrorzelle hortete 120 Gasflaschen für Anschläge
Laut Medienberichten soll er den Lieferwagen in die Menschenmenge auf der Flaniermeile Las Ramblas in Barcelona gesteuert haben. Was wollten die Täter mit 120 Gasflaschen? 34-Jährigen sei bislang im Zusammenhang mit Terrorismus in Erscheinung getreten.

US-Comedy-Legende Jerry Lewis ist tot
Zusammen mit Dean Martin eroberte er nach dem Zweiten Weltkrieg die Theaterbühnen mit der Duo-Show "Martin und Lewis". Er starb laut Angaben des Magazins "Variety" und anderer US-Medien heute im Alter von 91 Jahren in Las Vegas.

Laut Medienbericht mehr als 10 Interessenten für Air Berlin
Größte Anteilseigner des Dienstleisters sind Etihad Airways - Hauptaktionär von Air Berlin - und Air Berlin selbst mit 30 Prozent. Als Interessenten gelten zudem auch die britische Billigfluggesellschaft Easyjet, Tuifly sowie die Thomas-Cook-Tochter Condor .

DFB-Pokal Auslosung: Leichte Aufgabe für die Eintracht
In der zweiten Runde des DFB-Pokals kommt es zum Topduell zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München . Eine leichtere Aufgabe erhielt Titelverteidiger Borussia Dortmund .

Other news