US-Comedy-Legende Jerry Lewis ist tot

Jerry Lewis

Der US-amerikanische Komiker ist am Sonntag im Alter von 91 Jahren in Las Vegas gestorben. Er starb laut Angaben des Magazins "Variety" und anderer US-Medien heute im Alter von 91 Jahren in Las Vegas. Seine Familie hat es ebenso bestätigt.

Zusammen mit Dean Martin eroberte er nach dem Zweiten Weltkrieg die Theaterbühnen mit der Duo-Show "Martin und Lewis". Gemeinsam formten die beiden in den Fünfzigerjahren ein legendäres Komikerpaar.

"Der verrückte Professor", "Ich bin noch zu haben" und "Der Bürotrottel" wurden mit ihm in Hollywood gefilmt. 1956 trennten sich ihre Wege, Lewis blieb aber weiterhin als Schauspieler und als Regisseur erfolgreich. Lewis selbst führte dabei Regie und war zugleich der Hauptdarsteller. Seinen ersten Herzinfarkt überlebte er 1982. Zehn Jahre später wurde bei ihm Prostata-Krebs diagnostiziert. Bei einem Flug von New York nach San Diego 2006 erlitt der Schauspieler erneut einen leichten Herzinfarkt, zudem stellten Ärzte eine Lungenentzündung fest.

Related:

Comments

Latest news

DFB-Pokal Auslosung: Leichte Aufgabe für die Eintracht
In der zweiten Runde des DFB-Pokals kommt es zum Topduell zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München . Eine leichtere Aufgabe erhielt Titelverteidiger Borussia Dortmund .

Evelyn Burdecki & Willi Herren: Sex im Schlafsack?
Evelyn Burdecki wird von ihren Mitbewohnern im " Nichts " an die Containerwand geklebt. Bei diesen Worten streicht Willi mit einem Finger liebevoll über Evelyns Mund...

Ferienfreizeit endet für 20 Kinder im Krankenhaus
Mehrere Rettungswagen und Notärzte waren deshalb angerückt, um die Kinder zu versorgen. Die Kinder hätten über Übelkeit und Erbrechen geklagt, teilte die Feuerwehr mit.

Seehofer verabschiedet sich von Obergrenze für Flüchtlinge
Die Grünen haben eine Obergrenze explizit zum Ausschlusskriterium für eine Koalition nach der Bundestagswahl gemacht. Allein schon deren Existenz habe die Situation verändert, und damit sei er zufrieden. "Damit bin ich zufrieden".

Estnischer Sieg bei Deutschland-Rallye
Der Franzose (177 Punkte) übernimmt drei Rallyes vor Schluss wieder die WM-Führung vom Belgier Thierry Neuville (160 Zähler). Rund 220.000 Fans kamen diesmal zu den 21 Wertungsprüfungen nach Saarbrücken und in die Weinberge der Moselregion.

Other news