Grünes Licht für den elektrischen VW Bulli

Der VW I.D. Buzz kommt dank des Allradantriebs fast überall hin

Die Entscheidung teilten die Vorstandsvorsitzenden der Marken Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge, Herbert Diess und Eckhard Scholz, am Samstag beim Concours d'Elegance im kalifornischen Pebble Beach mit. Dort findet eine einzigartige Ausstellung sowohl für außergewöhnliche historische Autos als auch für neue Konzeptfahrzeuge.

Mit dem Start der Entwicklung für das Serienfahrzeug ist auch der Zeitplan fix: Der I.D.

Wenn der I.D. Buzz 2022 auf den Markt kommt, wird er natürlich auch autonom fahren können, VW gibt aktuell Level 2 an, aber angesichts der Entwicklung ist Level 3 (selbstständig auf Autobahnen) wahrscheinlicher. "Beim T1 und beim I.D. Buzz geht es darum, möglichst viel Raum auf möglichst wenig Verkehrsfläche zu Verfügung zu stellen"; erklärt Klaus Bischoff.

Die Batterien des Elektro-Bulli werden - so viel hat Volkswagen bereits bei der Präsentation der Studie verraten - im Fahrzeugboden untergebracht. Die Elektromotoren sollen die Vorder- sowie die Hinterräder antreiben. Das ermöglicht viel Radstand und kurze Überhänge, was wiederum dem Innenraum zugutekommt, der dann sehr ausladend daherkommt und dazu einlädt, ungewöhnliche Sitzkonzepte und viel Komfort zu bieten.

"Dank der I.D. -Plattform können wir die Proportionen des Ur-Bullis realisieren".

Auch Ben Pon, dessen Familie als Importeur von Volkswagen in den Niederlanden sehr erfolgreich ist, zeigt in Kalifornien großes Interesse am I.D.

Volkswagen hat die Serienproduktion einer E-Variante seiner Neuauflage des VW Bulli angekündigt.

Die Studie des I.D.Buzz ist 4,94 Meter lang und 1,96 Meter hoch.

Das Fahrzeug entsteht auf Basis des sogenannten Modularen Elektrobaukastens (MEB), der die Herstellung des Modells deutlich günstiger machen soll. Europas grösster Autobauer hat mit seinen E-Modellen - der Konzern plant bis 2025 mehr als 30 neue E-Modelle wie einen E-Geländewagen - vor allem die wichtigen Märkte Nordamerika, Europa und China im Blick.

Related:

Comments

Latest news

Playstation 4, PC, Xbox One: Aldi verkauft jetzt auch Videospiele
Nach dem Musikstreaming-Angebot " Aldi Life Musik" und dem E-Book-Portal " Aldi Life eBooks" nimmt ab Dienstag (22. Zugang zur Plattform gibt es über ein Aldi-Life-Konto, bei bestehenden Konten ist die Plattform bereits ab dem 2.

Trump will neue Afghanistan-Strategie bekanntgeben
Nach amerikanischen Schätzungen kontrolliert die Zentralregierung in Kabul gegenwärtig weniger als 60 Prozent des Landes. Ebenfalls nicht dabei war der Oberbefehlshaber der US-Truppen am Hindukusch, John Nicholson.

Assassins Creed Origins: Ubisoft beantwortet einige Fragen zum neuen Kampfsystem
Zum Glück verkürzt uns Ubisoft mit einem brandneuen CGI-Trailer die Wartezeit auf das heiß ersehnte Assassinen-Abenteuer. In Assassins Creed Origins soll sich das Kampfsystem komplett anders anfühlen als noch bei den Vorgängern.

Terrorzelle hatte 120 Gasflaschen für Anschläge
ANTI-TERROR-EINSATZ IN CAMBRILS: In dem Badeort südwestlich von Barcelona erschossen Einsatzkräfte fünf mutmaßliche Terroristen. Zudem wurden drei weitere mutmassliche Gesinnungsgenossen in Ripoll festgenommen, darunter Driss Oukabir.

Bundesländer fordern Klage gegen EU-Auflagen
Sie fordern demnach Zypries auf, "alle politischen und rechtlichen Mittel auszuschöpfen", um die EU-Auflagen zu verhindern. Brandenburgs Regierungssprecher bestätigte den Vorgang.

Other news