Release für 2018 angekündigt

Jurassic World Evolution – Release für 2018 angekündigt

Ihr habt in dem Spiel unter anderem die Möglichkeit neue Dinosaurier zu züchten, Attraktionen zu errichten und neue Anlagen zu erforschen. Im Spiel werdet ihr auf die legendäre "Isla Nublar" versetzt, wo ihr euren eigenen Park bauen dürft.

Viele Infos wollten Frontier Developments noch nicht bekannt geben. Unter dem Namen Jurassic World Evolution, der an den aktuellen Ableger der Filmreihe angelegt ist, geht es auf das Muertes Archipel, auf dem die berühmten Parks der Film- und Buchvorlage gebaut wurden. Jede Entscheidung hat seine Konsequenzen und verändert den Verlauf des Schicksals.

Microsoft hat im Vorfeld der gamescom mit Jurassic World Evolution eine frische Aufbau-Strategie vor dem Hintergrund der Filmserie angekündigt.

Die Macher von Spielen wie Elite: Dangerous und Planet Coaster, Frontier Developments, haben sich die Jurassic-Park-Lizenz vorgeknöpft und bringen im nächsten Jahr eine interessante Simulation auf den Markt. Das Spiel erscheint im Sommer 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Anbei der offizielle Trailer zur heutigen Ankündigung.

Related:

Comments

Latest news

Laut Medienbericht mehr als 10 Interessenten für Air Berlin
Größte Anteilseigner des Dienstleisters sind Etihad Airways - Hauptaktionär von Air Berlin - und Air Berlin selbst mit 30 Prozent. Als Interessenten gelten zudem auch die britische Billigfluggesellschaft Easyjet, Tuifly sowie die Thomas-Cook-Tochter Condor .

BVB verlangt "extrem hohe Summe" für Dembélé
Bis zum Ende der Transferperiode will der BVB aber nicht warten: "Wir werden diesen Transfer nicht am 30. oder 31. Der FC Barcelona müsse ordentlich Geld hinblättern, wenn sie Ousmane Dembélé verpflichten wollen.

Evelyn Burdecki & Willi Herren: Sex im Schlafsack?
Evelyn Burdecki wird von ihren Mitbewohnern im " Nichts " an die Containerwand geklebt. Bei diesen Worten streicht Willi mit einem Finger liebevoll über Evelyns Mund...

ARD und ZDF fordern deutlich höheren Rundfunkbeitrag
Gleichzeitig versprechen sie eine "radikale Strukturreform" um zukünftig koordinierter und effizienter wirtschaften zu können. Die Einnahmen aus dem Rundfunkbeitrag - der früheren GEZ-Gebühr - lagen im vergangenen Jahr bei rund 7,98 Milliarden Euro.

Ferienfreizeit endet für 20 Kinder im Krankenhaus
Mehrere Rettungswagen und Notärzte waren deshalb angerückt, um die Kinder zu versorgen. Die Kinder hätten über Übelkeit und Erbrechen geklagt, teilte die Feuerwehr mit.

Other news