Gehackt! Real verkündet Messi-Deal

Hacker verbreiten Messi Wechsel zu Real

Real Madrid wurde Opfer eines Hacker-Angriffs. Klingt unglaublich, ist es auch.

"Welcome Messi" war bei dem Posting zu einem Video von Messi zu lesen. Der Social-Media-Kanal der Königlichen wurde gehackt, die Nachricht vom Messi-Deal ist frei erfunden. Zudem lancierten die Hacker von "OurMine" noch die Meldung, Real verkaufe im Gegenzug Angreifer Karim Benzema. Für den Tweet erklärte sich die Hackergruppe OurMine verantwortlich. Die Gruppe hatte wenige Tage zuvor schon den Twitter-Account von Barcelona gehackt und die Verpflichtung von Angel Di Maria von Paris Saint-Germain fälschlicherweise verkündet. Auch damals war OurMine der Übeltäter. Der Argentinier ziert sich derzeit, ein vorliegendes Angebot zur Verlängerung seines nur noch bis Sommer 2018 laufenden Vertrags anzunehmen.

Related:

Comments

Latest news

Verhandlungen mit Jordanien ziehen sich hin
Die Zuständigkeiten der Scharia-Gerichte beschränken sich jedoch auf bestimmte Bereiche wie beispielsweise das Familienrecht. In Jordanien sei so ein Kompromiss wegen der Größe der Mission unwahrscheinlich, zitiert der Spiegel aus Bundeswehrkreisen.

Maduro kritisiert US-Sanktionen
Künftig sind amerikanischen Banken jegliche Geschäfte mit der Regierung in Caracas und der staatlichen Öl-Gesellschaft verboten. Die Einschränkungsmaßnahmen hätten das Ziel, das "diktatorische Regime" des Präsidenten Nicolás Maduro finanziell auszulaugen.

Sobotka für Grenzkontrollen im Schengen-Raum auf unbestimmte Zeit
Weil viele Flüchtlinge kamen, sind sie im September 2015 aber an der deutsch-österreichischen Grenze wieder eingeführt worden. Die aktuelle Verlängerung ist nach dem Schengener Grenzkodex die letzte mögliche.

Der Nächste, bitte: Auch Japan verhängt Sanktionen gegen China wegen Nordkorea
China kauft als Reaktion auf die wiederholten Atomwaffen- und Raketentests deutlich weniger Produkte aus Nordkorea. Hintergrund war der Test einer Interkontinentalrakete, die Experten zufolge auch die USA hätte erreichen können.

Macron: Polen "gegen europäische Interessen"
WarnaDer französische Präsident Emmanuel Macron erwartet eine Reform der EU-Entsenderichtlinie noch im Herbst. Beide Präsidenten erörterten ausserdem die Flüchtlingspolitik und den Schutz der EU-Aussengrenzen.

Other news