Amazon Echo und Echo Dot mit Multiroom, neuer Sonos-Speaker im Oktober

Alexa Musik in mehreren Räumen spielen

Amazon hat seinem Sprachassistenten Alexa ein Update spendiert, welches den Alexa-Lautsprecher Echo um Multiroom-Bedienung erleichtert. Amazons eigener Musikdienst ist natürlich mit dabei, aber auch TuneIn Radio, iHeartRadio und Pandora.

Die gleichzeitige Wiedergabe von Musik über Amazons Echo-Lautsprecher und andere kompatible Geräte soll damit ebenfalls möglich sein. Es wird aber auch am Support für Spotify und SiriusXM gearbeitet, wie Amazon ankündigt. Am 4. Oktober wird in New York ein Event abgehalten, an dem angeblich ein neues Gadget vorgestellt werden soll. Dieses Mal hat Amazon aber auch den Echo Lautsprecher im Preis gesenkt: Mit knapp 50, - statt 60, - EUR ist auch der kleine Lautsprecher jetzt günstiger.

Related:

Comments

Latest news

Joachim Löw ruft härtesten Konkurrenzkampf aller Zeiten aus
Er habe schon seit dem WM-Gewinn 2014 in Brasilien das Gefühl, dass seine Mannschaft noch nicht am Limit ist. Mithilfe des verschärften Konkurrenzkampfes will Löw die DFB-Elf zu Höchstleistungen führen.

AS Monaco verpflichtet Stevan Jovetic von Inter Mailand
Der Transfer ist perfekt: Stevan Jovetic verlässt Inter Mailandund wechselt zu Frankreichs Meister AS Monaco. Der Hauptstadtklub soll angeblich bereit sein, 180 Millionen Euro Ablöse für Mbappe zu zahlen.

Krebsgefahr: Dr. Martens ruft Schuhe zurück
Bei den betroffenen Stiefeln wurden in dem Material im Futter der Zunge Spuren eines unerwünschten Stoffes gefunden. Das britische Unternehmen AirWair International ruft Dr. -Martens-Schuhe zurück.

Dr. Martens ruft Schuhe zurück
Bei den betroffenen Stiefeln wurden in dem Material im Futter der Zunge Spuren eines unerwünschten Stoffes gefunden. Nach Angaben von " bz-berlin.de " handelt es sich dabei um krebserregendes Benzidin.

Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2017 startet am Mittwoch
Auch die Verantwortlichen der Bundeszentrale für politische Bildung und die Landeszentralen für politische Bildung helfen mit. Allein bei der letzten Bundestagswahl 2013 wurde der Wahl-O-Mat von insgesamt 13,3 Millionen Menschen in Anspruch genommen.

Other news