Sony bringt das kompakte Oberklasse-Smartphone zurück

Sony IFA Handy Produktion Dienstleister Zoll Smartphones Spitzenmodell Plastikgehäuse Snapdragon Speicher Funktion Premium Schwestermodell Aluminium Tauchtiefe Arbeitsspeicher Möglich Zeitlupe GB Herzstück Abmessungen

Das Xperia XZ1 Compact hat entsprechend bis auf die Displaygröße, die Größe des eingebauten Flash-Speichers und die Auflösung der Frontkamera die gleiche Ausstattung wie das ebenfalls auf der Ifa vorgestellte Xperia XZ1. Ob es trotzdem groß auftrumpfen kann, verraten wir im Hands-on.

Smartphone-Display werden immer größer. Damit wären sie einer der ersten, die mit dem aktuellen Google-Betriebssystem ausgelieferte werden - Samsung hat das beim gerade vorgestellten Galaxy Note 8 beispielsweise nicht hinbekommen. Die Rede ist hier von Sony, die gleich mit mehreren Geräten daherkommen wollen. Das Smartphone bietet auch einen Fingerprintscanner im seitlich verbauten Standbybutton, der SIM-Schacht befindet sich auf der linken Seite des Xperia XZ1 Compact und die ganze Konstruktion soll auch wieder nach IP68-Zertifizierung vor Wasser und Staub geschützt sein.

Bei dem Gerät steht das "Compact" aber nicht nur für die Größe des Bildschirms. Mit einem Preis von 599 Euro ist es neben dem ebenfalls neuen Xperia XZ1 (699 Euro) und dem Xperia XZ Premium (749 Euro) das günstigste Gerät der aktuellen Xperia-Reihe. Da ist zum Beispiel das Gehäuse, das zwar sehr gut verarbeitet und auch wieder wasserdicht ist, allerdings nur oben und unten ein Finish aus Metall bietet. Auch wenn der gelungene Look etwas anderes aussagt: Die Rückseite besteht wie beim Xperia X Compact aus Kunststoff, wurde aber immerhin mit Carbonfasern verstärkt. Das soll die Stabilität verbessern. Allerdings gibt Sony die Helligkeit mit 700 cd/m² an, was das Xperia XZ Compact nochmals übertrifft und Smartphone-LCD-Rekord wäre.

Äußerlich unterscheiden sich beide XZ1- Modelle, mit Ausnahme der Display-Diagonale, kaum voneinander. Man kennt es ja bereits von Sony, dass die Compact-Modelle wirklich kleinere Varianten des Originals sind und hier nicht wie bei einigen Konkurrenten versucht wird, mit dem wohlklingenden Namen des Flaggschiffes auch noch billige Mittelklasse-Hardware zu verkaufen. Das ist seit Jahren so Standard bei Sony. Das XZ1 hat ein Display mit Full-HD-Auflösung im 5,2-Zoll-Format, das Compact geht dagegen mit 4,6 Zoll und HD an den Start. Das hört sich nicht mehr zeitgemäß an, ergibt tatsächlich aber noch 320 ppi. Klar, man muss schon genau hinsehen, um einzelne Pixel zu erkennen.

Sony IFA Handy Produktion Dienstleister Zoll Smartphones Spitzenmodell Plastikgehäuse Snapdragon Speicher Funktion Premium Schwestermodell Aluminium Tauchtiefe Arbeitsspeicher Möglich Zeitlupe GB Herzstück Abmessungen

Wohl aber bei der restlichen Ausstattung.

Beide Smartphones nutzen den Snapdragon 835 als Prozessor, der jeweils vier Kerne mit 2,45 und 1,9 GHz hat. Nur beim Speicher verpasst Sony dem Kleinen ein Downgrade. Beide haben einen 19 MP-Sensor mit f2.0-Blende, der bis 960 Bilder die Sekunde aufnehmen kann, also extreme Zeitlupen ermöglicht.

Außerdem installiert Sony auf dem Gerät die "3D Creator"-App, mit der Ihr über die Kamera Objekte und Gesichter als 3D-Modell einscannen könnt". Diese könnt Ihr dann in sozialen Netzwerken oder per Messenger mit Freunden teilen, als Gif oder kurzes Video animieren oder per 3D-Drucker ausdrucken. Eine nette Spielerei, aber kein Gamechanger. Sie bietet in der App einen Portrait- und einen Weitwinkelmodus für Selfies allein oder mit der Gruppe. Sony Xperia XZ1 Compact: Erster EindruckDank seiner kompakten Maße lässt sich das Xperia XZ1 Compact wunderbar mit nur einer Hand bedienen.

Related:

Comments

Latest news

Entführung in Homberg: 24-Jährige aufgetaucht
Sie hatte Streitigkeiten innerhalb der Familie vermutet und Ermittlungen wegen des Verdachts auf Freiheitsberaubung eingeleitet. Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Quelle Firmenname) verantwortlich.

Retsos kommt aus Piräus
Youngster Retsos avancierte im Alter von 18 Jahren, fünf Monaten und 30 Tagen zum jüngsten Kapitän bei Olympiakos. Mit dem Defensiv-Allrounder konnte sich Bayer Leverkusen eines der größten Verteidiger-Talente Europas sichern.

Paul Singer erhöht Stada-Anteil und bittet neue Eigner zur Kasse
Dort laufen die Verträge von Vorstandschef und Finanzvorstand mit dem Jahresende aus. Der Finanzinvestor Paul Singer lässt nun die Katze aus dem Sack.

Hoeneß: "Keinen Spieler für 100 Millionen kaufen"
Ich muss ehrlich sagen: Es ist an der Zeit, die Verhältnismäßigkeiten wieder zurechtzurücken". Ich bin der Meinung: "Kein Spieler der Welt ist 100 Millionen Euro wert".

Texas braucht mehr als 125 Milliarden Dollar
Diese Summe war 2005 nach dem Hurrikan "Katrina" zur Verfügung gestellt worden, der damals unter anderem New Orleans zerstörte. Durch die sintflutartigen Regenfälle des Wirbelsturms "Harvey" mussten zehntausende Menschen ihre Häuser verlassen.

Other news