Herxheimer Bürgermeister Roland Becker tritt zurück

Der Herxheimer Bürgermeister findet die Hakenkreuz Glocke toll. Jetzt droht ihm der Parteiausschluss

Nachdem Bürgermeister Ronald Becker (Freie Wähler) sich relativierend zu Adolf Hitler und dem NS-Regime geäußert hat, haben die Herxheimer seinen Rücktritt gefordert. Falls er durch die verkürzte Wiedergabe des Interviews und die aus dem Kontext gerissenen Sätze den Eindruck erweckt habe, dass er die NS-Zeit verherrliche, so wolle er sich davon "aufs Äußerste distanzieren".

Seit Wochen erregt in dem rund 750 Einwohner zählenden Herxheim am Berg im Landkreis Bad Dürkheim die 1934 gegossene Glocke mit einem Hakenkreuz und der Aufschrift "Alles fuer s Vaterland - Adolf Hitler" die Gemüter.

Seit Monaten diskutiert man im Ort über den Umgang mit der nationalsozialistischen Altlast. Auf Initiative der Kirchengemeinde hat die Ortsgemeinde kürzlich bei einer Sachverständigen ein Gutachten in Auftrag gegeben, das alle gesetzlichen und denkmalschützenden Anforderungen berücksichtigt.

Äußerungen Beckers in dem Magazin-Bericht hatten für heftigen Protest gesorgt. Mit dem Namen Hitlers würden "immer gleich die Judenverfolgung und die Kriegszeiten" verbunden. "Wenn man über solche Sachen berichtet, soll man umfangreich berichten", verlangte Becker - und präzisierte: "Dass man sagt, das waren die Gräueltaten und das waren auch Sachen, die er in die Wege geleitet hat und die wir heute noch benutzen".

Nach umstrittenen Aussagen zur NS-Zeit tritt Bürgermeister Becker zurück. Die Partei werde jetzt über mögliche Disziplinarmaßnahmen beraten - auch ein Parteiausschluss des Ortsbürgermeisters sei denkbar. Inzwischen prüft die Staatsanwaltschaft Frankenthal, ob der Anfangsverdacht einer strafbaren Handlung vorliegt. Ihr liegt auch eine private Anzeige gegen Becker vor. "Ich fand diese Aussage beeindruckend, da ich die NS-Zeit nicht miterlebt habe". Zuvor hatte der 54-Jährige der dpa gesagt, seine Aussage, man sei stolz auf die Glocke, beziehe sich auf die Glocke als Mahnmal, nicht auf den Spruch. Becker hatte auch auf den für Oktober in Herxheim geplanten Vortrag eines Historikers zum Thema "Nazizeit an der Weinstraße" hingewiesen.

Die Glocke sollte seiner Ansicht nach hängenbleiben und "ihren Dienst tun".

Ein Sprecher der Verbandsgemeinde Freinsheim, zu der Herxheim am Berg gehört, sagte, Becker wolle sich mit Blick auf sein Amt Gedanken machen, "ob und wie es weitergehe" und dann eine Stellungnahme abgeben. Er sei vielleicht anders vorgegangen, als man das von ihm erwartet habe.

Related:

Comments

Latest news

Netztreffer: Mitleid mit dem Gegner - Elfmeter absichtlich verschossen
Für Bissingens Alexander Götz war Wohlfarths Fehlschuss außergewöhnlich: "Ich glaube, das hätte nicht jede Mannschaft gemacht". Am Ende siegte Ravensburg in der Partie der Oberliga Baden-Württemberg dennoch 2:0.

Interne Ermittlungen gegen 95 Polizisten
Zur Aufklärung der Vorwürfe gegen die Polizei hat der Hamburger Innensenat eine Sonderkommission eingesetzt. Das berichtet die Wochenzeitung "Die Zeit" in ihrer Hamburg-Ausgabe.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news