Leitner und Kern: Was sagt ihr zum "Sommergespräch"?

Kern

Nun legte jedoch Dönmez in den Sonntagsmedien nach und behauptete in "Kurier" und "Österreich", dass die beiden auch im Herbst 2016, also zu einer Zeit, wo Kern schon SPÖ-Vorsitzender und Regierungschef war, gemeinsam in Marokko auf Urlaub gewesen seien.

Laut Recherchen des ÖVP-Kandidaten Efgani Dönmez sollen Leitner und Kern mehrmals Urlaub auf einer Finca in San José auf der spanischen Insel Ibiza gemacht haben. Tatsache ist, dass wir durch die Schulfreundschaft unserer Kinder im Sommer 2015 mit mehreren Familien auf Urlaub waren, darunter auch mit der Familie Kern. Dies wird freilich von allen Beteiligten abgestritten.

Der ORF-Redakteursrat sieht keinen Grund, an Leitners Angaben zu zweifeln und reagiert entsprechend entrüstet auf die Behauptungen von Dönmez. Das Gremium erkennt "ein bewusstes und absichtliches Anpatzen mit dem Zweck, einen ORF-Journalisten vor einem wichtigen Interview einzuschüchtern".

Kern

"Für die Moderation eines solchen bewährten Sendeformats - wie es das ORF-"Sommergespräch" seit Jahren im Allgemeinen, aber insbesondere in Vorwahlkampfzeiten ist - ist ein persönliches Naheverhältnis eines Moderators zum Bundeskanzler und Parteichef einer wahlwerbenden Partei für einen öffentlich-rechtlichen Sender inakzeptabel".

Wenig überraschend zeigte sich auch die SPÖ schockiert.

Wien - Bundeskanzler Christian Kern kündigte am Montag im ORF-"Sommergespräch" an, in Opposition zu gehen, sollte die SPÖ Zweiter werden. Er frage sich, ob es der neue Stil der ÖVP sei, Diffamierungen und Unwahrheiten zu verbreiten und dann zu schweigen. Damit bezog er sich auch auf die Behauptung von Kurz vor einem Millionenpublikum, dass der Industrielle Hans-Peter Haselsteiner die SPÖ mit 100.000 Euro unterstützt habe. Auf alle Fälle rückt nun die Notwendigkeit einer Totalreform des ORF wieder voll ins Zentrum der Politik. Ein neues ORF-Gesetz habe hier Klarheit zu schaffen, betonte Kickl. NEOS-Chef Matthias Strolz folgten beim "Sommergespräch" mit Tarek Leitner laut "Krone"-Infos 565.000 Österreicher am TV-Gerät, Grünen-Chefin Ingrid Felipe lockte nur 516.000 Zuseher vor die Bildschirme. Ein echtes No Go", erklärte Dönmez gegenüber der APA". "Das ist mir wichtig", sagte Leitner gegenüber "News" und "tv-media". Thomas Zach, Leiter des ÖVP-"Freundeskreises", fordert von Generaldirektor Alexander Wrabetz einen Maßnahmenkatalog für ORF-Objektivität im Wahlkampf. Freilich fügte Kickl gleich an, er wolle gar nicht wissen, welche ORF-Granden mit welchen ÖVP-Granden im Umfeld von (Lobbyist und Jagd-Veranstalter Alfons) Mensdorff-Pouilly schon zum gemeinsamen Halali ausgerückt seien: "Im ORF waschen sich rot-schwarze Hände gegenseitig".

Related:

Comments

Latest news

Tiefe Schnittwunden an der Hand: Ärzte retteten Petra Kvitovas Tennis-Karriere
Scharapowa verlor nach ihrem Comeback-Lauf gegen die vom Österreicher Roland Schmidt betreute Anastasija Sevastova . Denn bei den US Open steht Kvitova schon in der Runde der letzten Acht.

Menschenmenge in Frankfurt hinderte Rettungsdienst an Wiederbelebung
Polizeibeamte hätten versucht, beruhigend auf die Menschenmenge einzuwirken und sie zurückzudrängen, doch zunächst ohne Erfolg. Die Sanitäter und ein Notarzt versuchten am Montag kurz vor 17.00 Uhr an der Konstablerwache einen jungen Mann zu reanimieren.

Linda aus Pulsnitz droht im Irak als IS-Anhängerin der Prozess
Das Auswärtige Amt in Berlin habe sich nicht näher äußern wollen, hieß es in einer Mitteilung der "Spiegel"-Onlineausgabe". Im Falle einer Verurteilung soll ihnen aber eine langjährige Haft oder gar die Todesstrafe drohen.

Harter Schlagabtausch der kleinen Parteien in der Flüchtlingspolitik
Und das sei notwendig, nachdem doch die große Koalition "wie ausgehungerte Raubtiere über die Rentenkasse hergefallen" sei. Dass Politiker nach ihrer politischen Karriere in die Wirtschaft wechseln, sah er dagegen nicht als Problem an.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

Other news