ÖFB: Entscheidung über Marcel Koller nicht vor 15. September

Die sportliche Führung des ÖFB weiß Der Traum von der WM 2018 ist vorbei

Das Trainerteam uneins, die Mannschaft verunsichert und die Anhänger verstört: Bereits nach der Gruppenphase, die mit einer peinlichen Niederlage gegen Ungarn begann, war Schluss für das Team Austria, das zuvor eine sagenhafte Qualifikation gespielt hatte.

Die Kernfragen vor den beiden abschließenden Gruppenspielen gegen Serbien (6. Oktober) und in Moldawien (9. Oktober): Wie nah ist das Ende der Ära Koller?

Dennoch spricht einiges dafür, dass sich Koller nach 52 Länderspielen (23 Siege, 13 Remis, 16 Niederlagen/Torverhältnis 77:56) ein neues Betätigungsfeld suchen wird - egal ob auf Club- oder Nationalteam-Ebene. "Wenn man ein Ziel nicht erreicht hat, tut das weh".

Diese bittere Erfahrung musste der Nationaltrainer zuletzt bei der EURO 2016 und dann in der WM-Qualifikation machen.

"Diese individuellen Fehler haben uns in der ganzen Quali verfolgt", bemängelte Koller, der zugleich auch die mangelnde Effizienz im Abschluss kritisierte. Doch schon bei der EM-Endrunde traten die Probleme hervor.

Ernsthaft trainieren könne man die Kaltschnäuzigkeit im Rahmen eines Teamlehrgangs nicht.

Generell seien alle Spieler gefordert, noch härter an ihrer persönlichen Entwicklung zu feilen, so Koller. "Jeder muss vor seiner eigenen Tür kehren, muss noch aggressiver und fokussierter werden. Wir denken gar nicht daran, dass er irgendwie geht oder rausgeworfen wird". "Man muss noch mehr tun, wenn man an der Spitze ist, denn von unten stoßen noch mehr nach, die auch an der Sonne sein wollen".

Allerdings wollte Koller die Behauptungen mancher ÖFB-Internationaler, man sei in jeder WM-Quali-Partie die bessere Mannschaft gewesen, nicht bestätigen. "Es ist so, dass ich morgen Abend noch an der Linie stehen und dementsprechend alles für Österreich geben werde", versprach der 56-Jährige.

Auch die Anfangsphase der zweiten Hälfte gehörte klar dem ÖFB-Team.

"Es war ein schwieriges Spiel, weil Georgien sehr gut verteidigt hat". Diese richtungsweisende Unterredung könnte sich verzögern, sollte die theoretische WM-Hoffnung auch nach Dienstag noch bestehen. Die Gastgeber wirkten danach wie gelähmt, ließen Pressing wie Präzision vermissen und verloren nach 36 Minuten auch den bis dahin ebenfalls nicht überzeugenden David Alaba wegen einer Verletzung. Der Bayern-Profi zog sich eine Sprunggelenksverletzung zu, eine genaue Diagnose stand zunächst aus.

Related:

Comments

Latest news

Deutsche Basketballer ziehen ins EM-Achtelfinale ein
Mit einem Sieg wäre dem Team von Bundestrainer Chris Fleming der Einzug in die Endrunde nach Istanbul kaum zu nehmen gewesen. Es entwickelte sich eine defensiv geprägte Partie gegen die von Erfolgscoach Ettore Messina gecoachte Squadra Azzurra.

IPhone defekt: Durchgesickertes Dokument verrät, was noch unter Garantie fällt
Apples einjährige Garantie deckt spezifische Defekte am iPhone ab, wie ein internes Dokument zur visuellen Inspektion verrät. Finden sie dort Hinweise auf Wasserkontakt, sind die meisten Schäden automatisch von der Garantie ausgeschlossen.

Nächster Hurrikan hält auf die USA zu - Notstand in Florida
Hurrikans erzeugen zwar enorme Windgeschwindigkeiten, bewegen sich aber oft nur mit etwa 15 Kilometern in der Stunde vorwärts. Stark wie "Irma" waren bisher: ein Sturm auf den Florida Keys im Jahr 1935, Hurrikan "Gilbert" 1988 und "Wilma" im Jahr 2005.

Neues Modell mit CarPlay und Apple Watch — Nissan Leaf
Nissan präsentiert die zweite Generation des bislang meistverkauften Elektroautos Leaf , mit mehr Leistung und höherer Reichweite. Damit werden erneuerbare Energiequellen sinnvoll integriert, Netzschwankungen ausgeglichen, was den Preis des Ökostroms senkt.

Wegen Dessous? Verschleierte Frau greift Verkäuferin an
Die Ermittler suchen nun nach der Angreiferin, der der Schleier bei der Attacke auf die Verkäuferin verrutscht worden sei. Dabei wurde die Verkäuferin gewaltsam attackiert, ihr in die Haare gegriffen, sie geschüttelt und gestoßen haben.

Other news