Kataloniens Parlament bewilligt das Unabhängigkeitsreferendum

Kataloniens Parlament bewilligt das Unabhängigkeitsreferendum

Der Streit zwischen der spanischen Zentralregierung und der Regierung der Region Katalonien gewinnt an Schärfe: Gegen den Widerstand Madrids billigte Kataloniens Parlament ein Gesetz über eine Volksabstimmung zur Unabhängigkeit der Region von Spanien.

Die Abgeordneten der Opposition hatten das Plenum vor dem Votum aus Protest verlassen. Dort sei beantragt worden, die Abstimmung im katalanischen Parlament für "null und nichtig" zu erklären, sagte die stellvertretende spanische Ministerpräsidentin Soraya Sáenz de Santamaría.

Die Abgeordneten der separatistischen Regionalregierung in Barcelona stimmten der Vorlage zu. Kurz zuvor hatte das katalanische Parlament das Gesetz gegen den erklärten Willen der spanischen Zentralregierung verabschiedet.

Spaniens Regierungschef Rajoy hatte vor Kurzem erneut betont, man werde die Abspaltung der wirtschaftsstärksten Region des Landes unter keinen Umständen zulassen. Auch das Verfassungsgericht hat die Abstimmung mehrfach untersagt.

Der Urnengang findet schon bald, nämlich am 1. Oktober statt.

Es wurden zudem Privatpersonen aufgefordert, Strafanzeige gegen die katalanische Parlamentspräsidentin Carme Forcadell sowie gegen diejenigen Abgeordneten zu stellen, die das Referendumsgesetz auf die Tagesordnung gesetzt haben.

Sollte der Verbleib in Spanien von der Mehrheit der Katalanen gewünscht werden, will Kataloniens separatistischer Ministerpräsident Carles Puigdemont sofort regionale Neuwahlen ausrufen.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Nadal steht im Halbfinale der US Open
Den Klassiker zwischen Nadal und Federer hat es bislang 37 Mal gegeben - aber kurioserweise noch nie im Big Apple. Vor allem der Aufschlag ließ ihn im Stich.

Tote Prostituierte Thema bei "Aktenzeichen"
Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Polizei Wolfsburg wendet sich nun mit konkreten Fragestellungen an die Öffentlichkeit und bittet um Mithilfe.

Echt peinlich: Das schlimmste Tinder-Date aller Zeiten!
Das Fenster dürfte also bald wieder in Ordnung sein. "Ich weiß nicht, warum ich das getan habe", zitiert Liam sein Date weiter. Sie versuchte anschließend, durch das Fenster zu klettern, um den Toilettenhaufen zurückzuholen - dabei blieb sie stecken.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news