NADA sieht keinen Verstoß vom 96-Spieler

Ein für die Kontrolle ausgeloster Spieler der Hannoveraner soll nach dem Spiel zunächst die Mannschaftskabine aufgesucht haben, bevor er zum Dopingkontrollraum gekommen sei, um eine Urinprobe abzugeben. Dies sei ein klarer Verstoß gegen das Anti-Doping-Reglement.

Der Ablauf der Dopingkontrollen nach Ende der Partie Mainz gegen Hannnover hat ein Nachspiel. Ein Spieler von Hannover 96 ging nach dem Spiel in Mainz entgegen der Regel erst in die Kabine. "Zudem haben wir den Sachverhalt nun an den DFB zur abschließenden Bewertung weitergeleitet", teilte NADA-Justiziar Lars Mortsiefer in einer Stellungnahme an die Deutsche Presse-Agentur mit.

Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, ging ein namentlich nicht genannter Hannoveraner nach dem ersten Spieltag zunächst in die Mannschaftskabine statt direkt zur Probe. Die Begründung: Der Spieler habe auch bei seinem Kabinengang unter ständiger Beobachtung eines Kontrolleurs gestanden.

Die NADA will nach dem Vorfall vom Bundesliga-Auftakt noch einmal auf alle Beteiligten einwirken.

Related:

Comments

Latest news

US-Konzern Merck&Co übernimmt Münchener Biotechfirma
Ihr wichtigstes Produkt befindet sich in einer frühen klinischen Entwicklungsstufe und ist für die Tumor-Behandlung vorgesehen. Studienergebnisse und damit Nachweise über die Wirksamkeit der Technologie bei Krebspatienten liegen noch nicht vor.

Ältester Flüchtling der Welt soll abgeschoben werden: Sie ist 106 Jahre alt!
Nach Aussagen ihre Sohnes Mohammadullah ist sie "nicht mehr kontaktierbar": "Eine Reise würde sie nicht überleben". Die schwedischen Behörden verweisen auch auf ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR).

Deutsche schulden Krankenkassen sieben Milliarden Euro
Klar ist auch, dass die Betroffenen den Schuldenberg von sieben Milliarden Euro nicht ohne Amnestie werden abbauen können. Demnach sind die Beitragsschulden allein seit Beginn des Jahres bei den 113 Kassen um rund eine Milliarde Euro gestiegen.

Ryanair reduziert Handgepäck und senkt Preise für Aufgabegepäck
Wer Priority-Boarding oder die Plus-Tarifklasse gebucht hat, darf sogar zwei Gepäckstücke in der Kabine verstauen. Diese verringerten Gepäckgebühren und das höhere Maximalgewicht gelten für alle Buchungen für Reisen nach dem 1.

Prozess gegen mutmaßlichen türkischen Spion beginnt in Hamburg
Vor dem Oberlandesgericht in Hamburg beginnt heute der Prozess gegen einen mutmaßlichen türkischen Spion. Das jetzt anstehende Verfahren ist das Debüt für den Ende April gegründeten zweiten Staatsschutzsenat.

Other news