Nadal steht im Halbfinale der US Open

Tennisspieler

Der routinierte Spanier befreite sich allerdings von Andrey Rublevs Druck und legte eine Serie hin. "Ich bin glücklich, die Möglichkeit hier im Halbfinale wieder zu haben", erklärte Nadal.

Den Klassiker zwischen Nadal und Federer hat es bislang 37 Mal gegeben - aber kurioserweise noch nie im Big Apple. Der Mallorqiner führt im direkten Vergleich mit 23:14 Siegen gegen den amtierenden Australian-Open- und Wimbledon-Champion Federer. Mehr als 13 Jahre, nachdem der 36-jährige Schweizer zum ersten Mal den Tennis-Thron bestieg, hat swissinfo.ch den gesamten Verlauf aller Nummer 1-Spieler gemäss Ranking des internationalen Tennisverbands ATP zusammengefasst.

Doch gegen sein Idol Nadal stand Rublew von Anfang an auf verlorenem Posten. 18 Breakchancen ermöglichte er seinem Kontrahenten, von denen Nadal sieben nutzte. Vor allem der Aufschlag ließ ihn im Stich.

Related:

Comments

Latest news

Milliardenstrafe gegen Intel muss neu geprüft werden
Die Wettbewerbsstrafe gegen Intel war lange Zeit die höchste, die die EU-Kommission je gegen ein Einzelunternehmen verhängt hatte. Im Juni brummte die Kommission dem Internetkonzern Google die nunmehr neue Rekordstrafe in Höhe von 2,42 Milliarden Euro auf.

Fritzbox erhält Update auf FritzOS 6.90
Das Update für die FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline kann von der Heimnetzübersicht aus gestartet werden. Grundsätzlich ist eine Verbindung der Geräte untereinander per Kabel störungsfreier als per Funk, sagt er.

Kostenlose Umbuchungen auf einen früheren Flug am selben Tag
Ganz "flexibel" im herkömmlichen Sinne sind der Economy Flex und der Business Class-Tarif jedoch immer noch nicht. Ausserdem muss das Routing identisch mit dem gebuchten Ticket sein.

VW legt Ducati-Verkauf auf Eis
VW könnte das Geld aus dem Verkauf der Motorradschmiede gut für die Bewältigung der Folgen des Abgas-Skandals gebrauchen. Volkswagen wird seine Motorrad-Marke Ducati laut Insider-Informationen nicht verkaufen.

Inhaftierter Deutscher in der Türkei freigelassen
Erdogans Äußerungen reihen sich ein in eine Serie scharfer verbaler Attacken türkischer Politiker auf deutsche Kollegen. Am Freitag war bekannt geworden, dass zwei Deutsche im Urlaubsort Antalya festgenommen worden waren .

Other news