Rafael und Sylvie hätte ich mir definitiv sparen können

Sabia Boulahrouz präsentiert ihre neue Wohnung

Sabia Boulahrouz ist auf Rafael van der Vaart und Sylvie Meis wahrlich nicht gut zu sprechen.

Sabia Boulahrouz präsentiert ihre neue Wohnung

Sabia hat sich durch den Umzug räumlich deutlich verkleinert, wie Bild berichtete. Heute wohnt sie in einer kleineren Wohnung in Hamburg - ohne Mann und ohne ihre ehemalige beste Freundin an ihrer Seite. Sabia will offenbar endlich einen Schlussstrich unter die Dreiecksbeziehung ziehen und hat deswegen eine eigene Wohnung für sich und ihre zwei Kinder gesucht. Dafür hat die Influencerin eine ordentliche Mietersparnis: Statt 9000 Euro zahlt sie von nun an nur noch 2300 Euro monatlich. In der heutigen Ausgabe gibt Sabia eine exklusive Führung durch ihre neuen vier Wände - um 17:00 Uhr auf ProSieben. So offenbarte sie auch, dass eine riesige Villa allein eben nicht glücklich mache.

Related:

Comments

Latest news

Abschaffung der GEZ? Richter lässt Rundfunkgebühr prüfen!
Das Landgericht Tübingen bezweifelt, dass der deutsche Rundfunkbeitrag (früher "GEZ-Gebühr") mit europäischem Recht vereinbar ist.

Bei Merkel-Auftritt fliegen erneut Tomaten
Merkel hatte am Mittwoch im nordsächsischen Torgau einen ihrer schlimmsten Auftritte ihrer bisherigen Wahlkampftour erlebt. Gut zwei Wochen vor der Bundestagswahl zieht die CDU den Wahlkampf in Mecklenburg-Vorpommern nochmals kräftig an.

"Gezielte Provokation abgestellt" - Mann entfernt AfD-Plakat und zeigt sich selbst an
Das gemeinsame Ziel aller Mitglieder sei "der gemeinsame Sport, der Spaß und auch hier und da der Erfolg", erklärt Senking. Innerhalb von sechs Stunden erhielt der Beitrag von Senking über 48.000 Reaktionen und wurde 8000 Mal geteilt. "Hey Mr.

Für Orbán fängt "der wahre Kampf erst an"
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker setzt nun auf ein Treffen mit Viktor Orban beim EU-Digitalgipfel in Tallinn am 29. Bereits in einer ersten Reaktion hatte der ungarische Außenminister Peter Szijjarto das Urteil als "empörend" zurückgewiesen.

Eurosport-Player: Nutzer sauer - Sender relativiert Probleme
Nach Angaben von Discovery Deutschland hätten einige Zuschauer "Streaming-typische Schwierigkeiten" erfahren. Das ist die Aufgabe von DFL-Chef Christian Seifert, da entsprechend zu intervenieren".

Other news