Rafael und Sylvie hätte ich mir definitiv sparen können

Sabia Boulahrouz präsentiert ihre neue Wohnung

Sabia Boulahrouz ist auf Rafael van der Vaart und Sylvie Meis wahrlich nicht gut zu sprechen.

Sabia Boulahrouz präsentiert ihre neue Wohnung

Sabia hat sich durch den Umzug räumlich deutlich verkleinert, wie Bild berichtete. Heute wohnt sie in einer kleineren Wohnung in Hamburg - ohne Mann und ohne ihre ehemalige beste Freundin an ihrer Seite. Sabia will offenbar endlich einen Schlussstrich unter die Dreiecksbeziehung ziehen und hat deswegen eine eigene Wohnung für sich und ihre zwei Kinder gesucht. Dafür hat die Influencerin eine ordentliche Mietersparnis: Statt 9000 Euro zahlt sie von nun an nur noch 2300 Euro monatlich. In der heutigen Ausgabe gibt Sabia eine exklusive Führung durch ihre neuen vier Wände - um 17:00 Uhr auf ProSieben. So offenbarte sie auch, dass eine riesige Villa allein eben nicht glücklich mache.

Related:

Comments

Latest news

Rückruf von verunreinigtem Schinken wegen Staphylokokken
Dieser Schinken sei ausschließlich über Aldi Süd in den Bezirken Darmstadt und Rheinhessen-Pfalz verkauft worden. Verbraucher können noch vorhandene Packungen zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

"Facetinder"? Facebook testet Tinder-ähnlichen Dating-Service
Auf diese kann anonym mit "Ja" oder "Nein" geantwortet werden - der oder die Treff-Willige wird über eine Absage nicht informiert. Darunter beruhigt Facebook , dass der andere Nutzer nur dann von der Anfrage erfährt, wenn er ebenfalls einem Treffen zustimmt.

Fürth-Trainer: Neuer Kandidat auf der Liste
Dynamos überaus auffälliger Linksverteidiger Philip Heise (36.) erzielte mit einem fulminanten Linksschuss den Führungstreffer. Dass der Ausgleich von Widemann aus einer Abseitsposition heraus fiel, störte die Regensburger scheinbar nicht weiter.

Reiseverbot für Kim - USA planen weitere Nordkorea-Sanktionen
Die von nordkoreanischen Beschäftigten im Ausland erzielten Einnahmen sollen ebenfalls auf die Sanktionsliste. Außerdem wollen die USA dessen Textilexporte unterbinden, geht aus dem Reuters vorliegenden Entwurf hervor.

"Irma" tobt in der Karibik: Florida rüstet sich
Im US-Staat Georgia ordnete der Gouverneur die Evakuierung von Küstenorten an; 540.000 Menschen waren betroffen. Das Nationale Hurrikan-Zentrum (NHC) stufte den Wirbelsturm auf die zweithöchste Stufe vier herab.

Other news