Air-Berlin-Personal: Grunsatzeinigung von Eurowings und Ufo

Ein Flugzeug von „Air Berlin” startet

Für die Beschäftigten von Air Berlin ist es eine harte Geduldsprobe. Die Gewerkschaften kämpfen um jeden Job - und jeden Euro. Die Lufthansa möchte zudem große Teile von Air Berlin und auch deren Tochter Niki übernehmen und in Eurowings eingliedern. Er soll die Bedingungen für schnelle Neueinstellungen festlegen. Details sollen in kommende Woche bekanntgegeben werden. Die Gewerkschaft Verdi nimmt zu dem Zeitpunkt ihre Gespräche erst auf. Parallel wird bereits seit Wochen intensiv um neues Personal geworben, bei dem erfahrene Air-Berlin-Flugbegleiter hochwillkommen sind. "Damit haben wir einen für alle Beteiligten guten Abschluss erzielt, der uns in der Eurowings-Gruppe erhebliche Stabilität verleiht", betonte Jörg Beißel, Geschäftsführer Personal und Finanzen bei Eurowings. Durch die gemeinsam mit UFO vereinbarte Anerkennung von Vorerfahrungen bei Flugbegleitern könne Eurowings allen externen Bewerbern "faire und wettbewerbsfähige Vergütungsbedingungen" anbieten.

Die Ufo hat nach eigenen Angaben sämtliche offene Tariffragen bei den Eurowings-Teilgesellschaften Eurowings und Germanwings gelöst.

Ein von beiden Tarifpartnern unterzeichnetes Eckpunktepapier umfasse neben Vergütungserhöhungen auch eine Gewinnbeteiligung sowie die Einführung einer arbeitgeberfinanzierten, betrieblichen Altersvorsorge.

Ufo verhandelt nur für einen Teil der rund 1400 Flugbegleiter. Mit der ebenfalls in den Betrieben vertretenen Verdi will Eurowings einen möglichst inhaltsgleichen Tarifvertrag erreichen.

Related:

Comments

Latest news

Destiny 2: Erste Details zur "Fluch des Osiris"-Erweiterung"
September 2017 für die Konsolen PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht. "Er ist real!" Weitere Details nannte er zunächst nicht.

Tödlicher Auffahrunfall auf A66: Autofahrer (64) stirbt noch am Unfallort
Der 64-Jährige starb in den Trümmern seines Pkw, nachdem ein anderer Wagen mit hoher Geschwindigkeit aufgefahren war. Der mutmaßliche Unfallverursacher, ein 49 Jahre alter Mann, erlitt einen Schock und wurde im Krankenhaus behandelt.

Rohingya-Rebellen in Myanmar riefen Waffenstillstand aus
Die jüngste Gewaltwelle dort hatte Ende August mit Angriffen der Rebellengruppe auf Polizei- und Militärposten begonnen. Hunderttausende Menschen flohen vor der Gewalt. Überprüfen ließen sich solche Angaben nicht.

Geistig Verwirrter löst Bombenalarm aus
Der psychisch auffällige Mann, der drei Gepäckstücke bei sich hatte, wurde zuvor von einem Taxi an den Flughafen gefahren. Der angesprochene Offenbacher sagte zu den Polizisten, "dass in seinen Gepäckstücken Sprengstoff enthalten sei".

IS erbeutet 11.100 syrische Blanko-Pässe
Das gehe aus Berichten des deutschen Innenministeriums hervor, berichtet die " Bild am Sonntag ". Bis Ende Oktober 2016 waren es demnach insgesamt 81.301 Dokumente.

Other news