Analogabschaltung: Unitymedia verschiebt TV-Senderumstellung in Hessen erneut

Nach der Analogabschaltung im Juni ordnet der Kabelnetzanbieter Unitymedia, der die Kabelnetze in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hessen mit 6,4 Millionen angeschlossenen Haushalten betreibt, 95 Prozent der Programme neu. In Hessen sollte es am 5. September soweit sein, in Baden-Württemberg am 12. September. Als Ursache führt Unitymedia technische Gründe an.

Uniymedia-Kunden in Nordrhein-Westfalen werden gebeten, einen erneuten Senderdurchlauf durchzuführen, sollten sie noch immer Schwierigkeiten haben, einzelne Sender zu empfangen. Sender würden häufig in den Programmlisten aufgrund von nicht durchgeführten oder vorzeitig abgebrochenen Sendersuchläufen nicht angezeigt. Das Unternehmen verschiebt abermals die geplante Änderung der TV-Senderbelegung in Hessen. Zur Fehlerbehebung musste Unitymedia anschließend am 1. September noch einmal den Sendersuchlauf neu starten.

Unitymedia ist der erste Kabelnetzbetreiber, der das analoge TV-Programm abgeschaltet hat. Denn es werden nicht nur nahezu alle Sendernummern geändert, sondern auch mit Blick auf neue Breitbanddienste die Frequenzen neu geordnet. Die Fernsehsignale wurden in den niedrigen Frequenzbereich gelegt, während im oberen Frequenzbereich künftig Platz für Internetdienste ist. Neuerdings gibt es auch einen Receiver, der mit einer Antenne neben dem digitalen Fernsehen, einschließlich Freenet, auch die digitalen Radioprogramme über DAB+ empfangen kann. Außerdem gibt es mit Health.tv, Welt der Wunder TV, God.tv und QVC Beauty & Style neue Spartensender aus dem Privatfernsehangebot. Gleiches gilt dann mit Verzögerung auch in Hessen und Baden-Württemberg, wo sich viele Sender nach der Neusortierung ebenfalls auf neuen Programmplätzen befinden werden.

Kunden, die Hardware verwenden, die von Unitymedia bereitgestellt wird, müssen im Rahmen des "Change Day" in der Regel nichts weiter unternehmen.

Wenn das Gerät nicht DVB-T2 tauglich ist, muss ein neuer Receiver angeschafft werden, wobei man bei Interesse an den privaten Programmen darauf achten sollte, ein Gerät mit eingebautem "Freenet"-Modul zu wählen". Von Fall zu Fall ist es zudem möglich, dass individuell angelegte Favoritenlisten neu angelegt werden müssen. Dort ist unter anderem auch ein PDF-Dokument zu finden, das über die neuen Sendeplätze der SD- und HD-Programme im Netz von Unitymedia informiert. Für etwaige weitere Fragen, steht von Montag bis Freitag zwischen 8 und 20 Uhr eine Hotline unter 0221 46 61 90 44 zur Verfügung.

Related:

Comments

Latest news

Sprengstoff-Alarm am Flughafen Frankfurt aufgehoben
Die Halle A im Terminal 1 wurde geräumt und der Verbindungsgang zum Fernbahnhof von 19.30 Uhr bis 21 Uhr gesperrt. Derzeit wird durch die Polizeidirektion am Flughafen die Einweisung in eine psychiatrische Klinik vorbereitet.

Destiny 2: Erste Details zur "Fluch des Osiris"-Erweiterung"
September 2017 für die Konsolen PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht. "Er ist real!" Weitere Details nannte er zunächst nicht.

Blutiger Streit in Essen-Borbeck: Opfer (43) schwer verletzt
September) an einer Haltestelle in Essen-Borbeck schwer verletzt wurde, ermittelt die Mordkommission. Fest steht: Der 43-Jährige erlitt im Laufe des Streits schwere Stichverletzungen.

"Befürchten Katastrophe": Mindestens fünf Tote bei Unwettern in der Toskana
So fielen in Rom, das seit Wochen von Wasserknappheit geplagt ist, am Sonntag Wassermassen vom Himmel und überschwemmten Straßen. In Livorno starben vier Mitglieder einer Familie, nachdem ihr Haus von einem Erdrutsch verschüttet worden war.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news