Apple iPhone 8 - Leak des finalen iOS 11 verrät iPhone X

Apple iPhone 8 - Leak des finalen iOS 11 verrät iPhone X

Bisher gingen fast alle Berichte davon aus, dass Apple am 12. September 2017 drei iPhones vorstellen wird: die beiden verbesserten Versionen iPhone 7s und iPhone 7s Plus, zusammen mit dem umfangreich veränderten iPhone 8. Die sonst übliche "s"-Kennung würde Apple demnach überspringen und aus dem bisher erwarteten iPhone 8 würde das iPhone X. Dieser Begriff geistert auch schon seit Monaten durch die Gerüchteküche, doch der Fund in iOS 11 macht die Bezeichnung nun relativ wahrscheinlich".

Am gestrigen Freitag wurde eine vermeintliche Golden Master von Apple iOS 11 geleakt, die unter anderem einen interessanten Inhalt in Bezug auf das Apple iPhone 8 zu bieten hatte. Im Code von iOS 11 gibt es außerdem Hinweise darauf, dass die neue Apple Watch ohne iPhone in der Lage ist, Verbindungen über LTE herzustellen. Traditionell präsentiert Apple diese finale Version seines iPhone-Betriebssystems auf der Keynote und verteilt sie kurz darauf an die Beta-Tester. Weniger als 100 Stunden vor dem großen Launch-Event haben die bereits durch den HomePod-Firmwareleak bekannten iOS-Developer unzählige neue Details zum kommenden iPhone X ausgegraben, flankiert von einer Analyse des frontseitigen Sensor-Arrays, die vom langjährigen KGI-Analysten Ming-Chi Kuo beigesteuert wurde und oben als Bild zu sehen ist. Eine der Uhren fällt dabei besonders auf. Ebenfalls im Kontrollzentrum befindet sich nun ein Schalter um mobiles Internet zu deaktivieren, wie die iOS 11 Beta verrät. Hierbei ist die Krone allerdings in rot und die Smartwatch selbst in "Spacegrau" gestaltet. Die Telefonnummer des iPhones soll so auch auf der Apple Watch eingerichtet werden. Indizien hierzu gab es in den letzten Wochen bereits genügend.

Related:

Comments

Latest news

Verdacht: Hat sich der Mörder dieses Mannes mit Tuberkulose infiziert?
Wer kann Angaben zu seinen Aufenthaltsorten in Berlin in den letzten Tagen machen? Wer hat in der Nacht von Donnerstag, 7. Auch mit Bildern des Hundes sowie des rot-blauen Schlafsacks des Mannes hoffen die Ermittler auf Hinweise.

Offensiven in Syrien: IS gerät immer stärker in Bedrängnis
In den vergangenen Monaten wurde den USA immer wieder vorgeworfen, bei Luftangriffen in Syrien oder im Irak Zivilisten zu töten. Unter den Opfern seien 18 Gefangene - darunter zehn Iraker - und fünf Kämpfer der Jihadisten.

Analogabschaltung: Unitymedia verschiebt TV-Senderumstellung in Hessen erneut
Für etwaige weitere Fragen, steht von Montag bis Freitag zwischen 8 und 20 Uhr eine Hotline unter 0221 46 61 90 44 zur Verfügung. Von Fall zu Fall ist es zudem möglich, dass individuell angelegte Favoritenlisten neu angelegt werden müssen.

"Befürchten Katastrophe": Mindestens fünf Tote bei Unwettern in der Toskana
So fielen in Rom, das seit Wochen von Wasserknappheit geplagt ist, am Sonntag Wassermassen vom Himmel und überschwemmten Straßen. In Livorno starben vier Mitglieder einer Familie, nachdem ihr Haus von einem Erdrutsch verschüttet worden war.

Rohingya-Rebellen in Myanmar riefen Waffenstillstand aus
Die jüngste Gewaltwelle dort hatte Ende August mit Angriffen der Rebellengruppe auf Polizei- und Militärposten begonnen. Hunderttausende Menschen flohen vor der Gewalt. Überprüfen ließen sich solche Angaben nicht.

Other news