Tödlicher Auffahrunfall auf A66: Autofahrer (64) stirbt noch am Unfallort

64-Jähriger stirbt bei Unfall auf A66

Der Unfall ereignete sich laut Pressemitteilung der Polizei gegen 6 Uhr in Höhe Haunau. Der 64-Jährige starb in den Trümmern seines Pkw, nachdem ein anderer Wagen mit hoher Geschwindigkeit aufgefahren war.

Aus bislang nicht bekannten Gründen kollidierte er mit dem Opel. Dort blieben sie im Gebüsch stehen. Durch die Kollision wurden beide Autos von der Fahrbahn der A66 auf die parallel verlaufende Ausfahrt der Anschlussstelle Hanau-Nord geschleudert.

Für den eingeklemmten Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Er erlag noch im Auto seinen Verletzungen und verstarb im Unfallwrack. Der mutmaßliche Unfallverursacher, ein 49 Jahre alter Mann, erlitt einen Schock und wurde im Krankenhaus behandelt. Für die Dauer der umfangreichen polizeilichen Maßnahmen waren Bereiche der A 66, sowie die Abfahrt Hanau-Nord, zum Teil, voll gesperrt. Den Schaden schätzte die Polizei auf rund 135 000 Euro.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Rohingya-Rebellen in Myanmar riefen Waffenstillstand aus
Die jüngste Gewaltwelle dort hatte Ende August mit Angriffen der Rebellengruppe auf Polizei- und Militärposten begonnen. Hunderttausende Menschen flohen vor der Gewalt. Überprüfen ließen sich solche Angaben nicht.

Vermisster Mann (41) tot in Flussbett aufgefunden
Von der Staatsanwaltschaft Innsbruck wurde die Obduktion des Leichnams angeordnet . Die genauen Todesumstände seien Gegenstand der Erhebungen, hieß es.

IS erbeutet 11.100 syrische Blanko-Pässe
Das gehe aus Berichten des deutschen Innenministeriums hervor, berichtet die " Bild am Sonntag ". Bis Ende Oktober 2016 waren es demnach insgesamt 81.301 Dokumente.

Other news