Gabriel fordert konsularischen Zugang zu in der Türkei festgenommenem Ehepaar

Gabriels Ministerium hatte zuvor mitgeteilt, es gebe konkrete Anhaltspunkte für die erneute Festnahme eines deutschen Ehepaars.

Die Regierung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan geht seit dem fehlgeschlagenen Putsch im Sommer 2016 mit harter Hand gegen politische Gegner vor. Das Auswärtige Amt wisse nicht, aus welchen Gründen die deutschen Staatsangehörigen in der Türkei festgehalten werden. Der SPD-Politiker rief zu erhöhter Vorsicht bei Reisen in die Türkei auf. Beide sind inzwischen zwar wieder frei. Die bekanntesten Fälle sind der seit Februar inhaftierte "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel, die Ende April festgenommene deutsche Übersetzerin Mesale Tolu und der Anfang Juli festgesetzte deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner. Das ist die traurige Realität, der wir gegenüberstehen". Die Bundesregierung hatte daraufhin ihre Reise- und Sicherheitshinweise für das Land verschärft. "Wir werden uns nicht dazu hinreißen lassen, Reisehinweise politisch zu missbrauchen". Ob die jüngste Festnahme des Ehepaars auch politische Hintergründe hat, war zunächst unklar. "Ich kann jedem Bundesbürger in der derzeitigen Situation nur raten, sich vor einer Reise in die Türkei die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts sehr genau anzuschauen", sagte Gabriel dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstag-Ausgabe).

Wenn es zur Routine der türkischen Behörden werde, deutsche Staatsbürger an der Grenze einzukassieren, dann könne es sein, dass dies notwendig werde, sagte der Sprecher. "Die Glaubwürdigkeit dieser Hinweise ist das höchste Gut, das wir zu verteidigen haben".

Zuletzt hatte es Irritationen über eine "Reisewarnung" der Türkei für Deutschland gegeben. Die Warnung wurde als Retourkutsche für einen Reisehinweis auf deutscher Seite gesehen.

Related:

Comments

Latest news

Rumäniens Verband will über Daums Entlassung verhandeln
Die Empfehlung der Kommission liegt nun dem Exekutivausschuss des Verbands vor, der die Entlassung Daums noch durchwinken muss. Nach dem Aus in der WM-Qualifikation machte sich der 63-Jährige keinerlei Hoffnungen mehr auf eine weitere Zusammenarbeit.

Putin: Zugeständnisse bei UN-Blauhelmmission
Beobachter hatten daraus gefolgert, dass die weiter östlichen Gebiete damit de facto von der Ukraine abgeschnitten würden. Putin hatte jüngst mit dem Vorschlag einer Blauhelmmission für den umkämpften Donbass überrascht.

Mindestens 18 Tote bei Angriff auf Sicherheitskräfte auf der Sinai-Halbinsel
Sie reklamierte auch mehrere Attacken auf christliche Kopten für sich, bei denen mehr als hundert Menschen getötet worden waren. Auch ein Krankenwagen zum Abtransport Verletzter sei angegriffen worden, berichtete ein Mitarbeiter der Sicherheitskräfte.

Unfassbar! Kind (3) schläft völlig ungesichert auf Hutablage
September am Montag zum Anlass, an alle Eltern zu appellieren, ihre Kinder im Auto vorschriftsmäßig zu sichern. Ein Autofahrer hat während der Fahrt auf der A9 eine erschreckende Entdeckung in einem roten BMW gemacht.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news