"Großer Respekt": Bundesliga-Debüt von Bibiana Steinhaus

Bibiana Steinhaus freut sich nach Lob auf

Am Sonntag gab es beim Gastspiel bei Hertha BSC in Berlin aber immerhin den ersten Punkt, die beiden Mannschaften trennten sich 1:1 (0:1). Der Bremer Florian Kainz musste sich nach einem Foul an Herthas Mathew Leckie ein paar ernste Worte von Bibiana Steinhaus anhören.

Nach 19 Minuten beschwerten sich die Gäste über eine abgepfiffene Vorteil-Situation im Mittelfeld, allerdings sehr zaghaft. Knapp zwei Stunden vor dem Anpfiff im Berliner Olympiastadion nahm sie zum ersten Mal als Hauptverantwortliche den Bundesliga-Rasen in Augenschein, ehe sie 30 Minuten vor Beginn zum Warmmachen mit ihren Assistenten Christof Günsch und Thomas Stein einlief - natürlich nicht, ohne mit Hertha-Maskottchen Herthinho abzuklatschen. "Das war ein gewisser historischer Moment", sagte DFB-Chef Reinhard Grindel. "Und da so souverän die richtigen Entscheidungen zu treffen, ist eine erstklassige Leistung".

Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hofft nach der souveränen Leistung bei ihrem Bundesliga-Debüt auf ein Ende des Wirbels um ihre Person. "Ich freue mich, wenn ab morgen die Normalität wieder Einzug hält". Leckie (38.) bringt die Berliner mit seinem dritten Saisontor in Führung, Delaney (59.) gleicht aus. "Am Ende ist die Leistung entscheidend, und die war okay", sagt Bremens Trainer Alexander Nouri. "Sie hat es gut gemacht, aber das ist auch keine grosse Überraschung", lobt Hertha-Verteidiger Sebastian Langkamp.

Steinhaus ist 38 Jahre alt, Polizeibeamtin aus Hannover und Fußballschiedsrichterin. Im Mai sei Steinhaus ins Team der 24 Bundesliga-Schiedsrichter aufgestiegen, schreibt die "Welt". Sechsmal war sie Schiedsrichterin des Jahres, leitete 80 Zweitliga-Spiele, seit 2009 ist sie bei internationalen Frauen-Turnieren im Einsatz, zuletzt bei der EM in den Niederlanden.

Ob nun historisch oder nicht - mit ihrer fehlerfreien Leistung hat Steinhaus überzeugt.

Related:

Comments

Latest news

Martin Schulz benennt unverhandelbare Vorhaben
Bei der Lohngerechtigkeit will Schulz dafür sorgen, dass Frauen und Männer "für die gleiche Arbeit das gleiche Geld erhalten". Schulz sprach von vier Kernprojekten, die die SPD in der Bundesregierung in jedem Fall anpacken werde.

MONTE CARLO/Milliardenschäden in Sicht: 'Irma' prägt Rückversicherer-Treff
Die Prognosespanne ist noch ziemlich groß, denn zum Zeitpunkt der Schätzung war " Irma " noch auf dem Weg Richtung USA. Entsprechend hart dürfte deshalb aktuell in Monte Carlo über Preise und Konditionen fürs neue Jahr verhandelt werden.

Motorsport: Auer gewinnt DTM-Lauf auf Nürburgring
Bei auftrocknender Strecke sichert sich der Tiroler im letzten Abdruck die Pole-Position und holt anschließend im Regen seinen 3. Mercedes hat einen Doppelsieg auf dem Nürburgring gefeiert und damit den Titelkampf der DTM weiter offengehalten.

BVB in Überzahl 0:0 gegen Freiburg: "Das war zu wenig heute"
Nach einem Foul, das mit gelb geahndet wurde, wurde diese Entscheidung korrigiert und es gab rot für Freiburg. Der Schiedsrichter zeigt ursprünglich Gelb, wird aber vom Video-Schiri auf die Schwere des Fouls hingewiesen.

Fixer Balljunge narrt den FC Bayern
Auch Manuel Neuer meldete sich zu Wort: "Wir haben uns hinten nicht optimal verhalten, das war auch mit unsere Schuld. Erst recht, wenn er den ersten Test in der Champions League gegen Anderlecht am Dienstag nicht bestehen sollte.

Other news