Keine Mohrenkopftorte mehr in Lübecker Café

Das 211 Jahre alte Café Niederegger in der Lübecker Innenstadt zählt schon lange zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Marzipan vom Feinsten, leckeres Eis aus Eigenproduktion und Torten-Klassiker: Der Laden ist ein echtes Paradies für Naschkatzen.

Wie das Abendblatt weiter schreibt, sollen die Namensänderungen jedoch nicht ganz freiwillig erfolgt sein, und zitiert die Unternehmenssprecherin Eva Mura mit den Worten: "Es gab immer mehr Anfragen, die Anstoß nahmen an der Bezeichnung". Um dem Vorwurf von Rassismus zu entgehen, habe man sich schließlich dazu entschlossen, die Torte umzubenennen, so Mura. "Sie war und ist sehr beliebt bei unseren Kunden", sagte die Unternehmenssprecherin.

Dem Abendblatt zufolge habe die betreffende Frau zunächst eine relativierende Antwort des Unternehmens mit dem Hinweis auf die Konditoren-Innung Schlewsig-Holstein und den Deutschen Konditorenbund erhalten: Eine Umbenennung sei "rechtlich gar nicht möglich". "Generell ist das Gebäck aus Biskuitteig mit Vanillecremefüllung und Schokoüberzug aus der Mode gekommen", meinte der Innungsobermeister. Ab sofort heißt sie "Othellotorte".

Related:

Comments

Latest news

Google legt Einspruch ein — EU-Rekordstrafe
Ende Juni hat die Europäische Union eine Rekordstrafe gegen den US-amerikanischen Suchmaschinenriesen Google ausgesprochen. Google habe seine dominierende Position zum Schaden von Konkurrenten und Verbrauchern missbraucht.

"Faktische Nichterreichbarkeit der Hotline" - Bundesnetzagentur rüffelt O2
In den vergangenen Monaten häuften sich die Beschwerden von Kunden des Mobilfunkanbieters O2 bei der Bundesnetzagentur. Denn der Einsatz der Warteschleifen sei im Einklang mit dem Telekommunikationsgesetz erfolgt.

Der Smart wird elektrisch
Um die Profitabilität des Gesamtkonzerns sicherzustellen will Daimler bis zum Jahr 2025 zusätzlich vier Milliarden Euro einsparen. Denn Elektroautos hätten zumindest am Anfang eine deutlich geringere Gewinnmarge als die Mercedes-Modelle mit Verbrennungsmotor.

Schmerzensgeld nach irrtümlicher Polizeigewalt
Zudem hätten inzwischen mehrere Bundesländer auf Landesebene ein Schmerzensgeld bei präventiven Polizeieinsätzen eingeführt. Auf dem Gelände einer Tankstelle in Rüdesheim entdeckten die Beamten damals bei der Fahndung das mutmaßliche Tatfahrzeug.

Verletzte bei Bahnunfall in Andermatt
Zur Klärung des Vorgangs wurde zudem die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST hinzugezogen. Für die Rettungsarbeiten wurde die Strasse zwischen Göschenen und Andermatt vorübergehend gesperrt.

Other news