Leitner geht gegen Dönmez vor

Der ORF steht (wieder einmal) im Kreuzfeuer, nachdem bekanntgeworden war, dass der Moderator der ORF-Sommergespräche, Tarek Leiter, mit Kanzler und SPÖ-Chef Christian Kern in dessen Zeit als ÖBB-Vorstand einen Familienurlaub verbracht hatte. Darüber hinaus sprach Dönmez von einem zusätzlichen Urlaub Leitners in Kerns Zeit als Kanzler, der aber offenbar nicht stattgefunden hat. Er habe bereits Monate vor den Sommergesprächen, so Leitner, den ORF und die Öffentlichkeit "aus eigener Initiative" über den Urlaub informiert. Darauf hätten der ORF und er reagiert, "indem wir dem ÖVP-Kandidaten anwaltlich mitteilen ließen, dass er die Verbreitung von Unwahrheiten unterlassen soll".

Fast die Hälfte der Österreicher glaubt nämlich an eine parteipolitische Bevorzugung in der ORF-Berichterstattung.

Die meisten Befragten sehen die SPÖ bevorzugt (36 Prozent).

Bei der Umfragen waren Mehrfachnennungen bezüglich der bevorzugten Parteien möglich. Leitner: "Nachdem diverse Parteien bereits ein neues ORF-Gesetz ankündigen, nehme ich an, dass sie es ernst meinen". 26 Prozent machten keine Angabe zu der Frage.

Related:

Comments

Latest news

Tipps für Online Casino Spieler
Online-Casinos haben ihre eigenen Besonderheiten, und dies sollte natürlich beim Spielen berücksichtigt werden. Es wird allgemein angenommen, dass der Erfolg eines Casino-Spiels von Ihrem aktuellen emotionalen Zustand abhängt.

Acht Tote nach Schießerei in Texas
Bei einer Schiesserei in Plano in der Nähe von Dallas im US-Bundesstaat Texas sind mindestens acht Menschen getötet worden. Zwei weitere Menschen hätten dabei Verletzungen erlitten.

Basler: Ancelotti verlässt Bayern im Winter
Den Hinweis, Ancelottis Vertrag bei den Bayern laufe doch noch bis 2019 fegte Basler locker zur Seite. Offenbar auf eigenen Wunsch hin. "Es wird gemunkelt, dass er angeblich in China unterschrieben hat".

Froome gelang Double Tour/Vuelta, Denifl bester Österreicher
Der Schlüssel zu seinem Erfolg war, wie schon bei seinem vierten Tour-Triumph im Juli, die exponierte Stellung seiner Mannschaft. Mit dem gestrigen "Schaulaufen" in Madrid hat Christopher Froome seinen Fluch bei der Spanien-Rundfahrt beendet.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news