Nach "Promi Big Brother"-Eklat: Jetzt schlägt sie zurück!"

Sarah Knappik Sarah Kern

In diesem Jahr flogen bei "Promi Big Brother" mal wieder die Fetzen. Fast immer mitten im Geschehen: Sarah Knappik. Grund ist ein TV-Interview, das Kern nach ihrem Auszug aus der Knast-Show gegeben hatte.

Es verging kaum ein Tag, an dem bei Sarah Knappik (30) nicht die Tränen flossen: Die Ex-GNTM-Kandidatin wurde im "Promi Big Brother"-Haus von allen Seiten (vermeintlich) gemobbt". Das will nun Knappik nicht auf sich sitzen lassen: Ihr Anwalt sprach gegenüber "Bild" von "einer erfundenen Sex-Geschichte" über seine Mandantin. Designerin Sarah Kern (49) hatte behauptet, ihre Konkurrentin habe sich mit "Mister Germany" Dominik Bruntner (24) im Badezimmer vergnügt. Dagegen geht Sarah Knappik nun vor. Für Sarah Knappik könnte es derzeit wohl kaum schlechter laufen.

Sarah Knappik Sarah Kern

Was hält Sarah Kern davon?

Related:

Comments

Latest news

Bochum: Ehrlichkeit statt Elfmeter
Wir stehen auch als Verein für Respekt und Fairplay, wir haben eine gewisse Vorbildfunktion für jüngere Leute. So etwas passiert im Profifußball ganz selten. "Ich bin froh, dass wir dafür noch belohnt wurden".

"Es" mit bestem Horrorfilm-Start in Nordamerika
Der Horrorfilm hat auch in Russland nach den Angaben des Portals kinobusiness.com an den Kinokassen einen erfolgreichen Start hingelegt.

US-Einzelhändler Best Buy stoppt Verkauf von Kaspersky-Produkten
Zu seinen Kunden zählt Kaspersky nach eigenen Angaben mehr als 400 Millionen Privatpersonen und rund 270.000 Unternehmen. Hintergrund sind vermutlich Bedenken wegen möglicher Verbindungen des Software-Herstellers zur russischen Regierung.

Trump-Sohn zu Treffen mit russischer Anwältin befragt
Auch mehrere Kongressausschüsse, darunter das Justizkomitee, arbeiten die Geschehnisse auf. Ein Sonderermittler prüft, ob es dabei Absprachen mit Trumps Wahlkampflager gab.

Rummenigge: "Wer öffentlich kritisiert, kriegt Stress mit mir"
Rummenigge weiter über seinen Spieler: "Salihamidzic (Bayerns Sportdirektor, Anm.d.Red.) hat ein Gespräch mit ihm geführt". "Wer öffentlich den Trainer, den Verein oder die Mitspieler kritisiert, kriegt ab sofort Stress mit mir persönlich".

Other news