Shenmue: Bundle mit den ersten Teilen für die aktuellen Konsolen geplant?

Shenmue: Bundle mit den ersten Teilen für die aktuellen Konsolen geplant?

Das Bundle soll im Oktober oder November 2017 für die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Wie sich in den letzten Tagen abzeichnete, könnte sich auch der japanische Publisher Sega dazu entschieden haben, verschiedene hauseigene Titel aufzugreifen und diese in Form von Remastered-Fassungen zu veröffentlichen.

Möglicherweise werden SEGA und Platinum Games schon bald das "Bayonetta & Vanquish Pack" für die Xbox One sowie die PlayStation 4 enthüllen. Stattdessen tauchte ein bei ausgewählten Händlern ein weiteres Bundle auf.

Zwei Händler aus Tschechien und ein Händler aus der Slowakei listen derzeit ein Paket, das aus "Bayonetta" und "Vanquish" von Platinum Games besteht. Daher wird vermutet, dass es bei einem Großhändler in der Region zu einem größeren Leak gekommen sein könnte.

Sega selbst wollte die Gerüchte um die beiden Bundles bisher nicht kommentieren.

Related:

Comments

Latest news

13,7 Millionen neue Gigabit-Anschlüsse in vier Jahren
Ein Drittel aller Deutschen will Vodafone innerhalb der kommenden vier Jahre mit Gigabit-Anschlüssen ausstatten. Gigagewerbe bringt demnach künftig bis zu 100.000 Unternehmen in etwa 2.000 Gewerbeparks an das Glasfasernetz.

Destiny 2: Mehr als 1,2 Millionen gleichzeitige Spieler auf Konsolen
Die Verkäufe von "Destiny 2" können zu 58 Prozent der PS4-Version und zu 42 Prozent der Xbox One-Fassung zugerechnet werden. Spannend dürfte es dann für Bungie werden, wenn der Release für den PC im Oktober erfolgt.

Kilometer-Boost für das Model S
Ausnahmezustand in Florida: Noch immer wütet Hurrikan Irma über den US-Bundesstaat. Das Upgrade erhöht die Reichweite betroffener Fahrzeuge um bis zu 50 Kilometer.

Nach "Promi Big Brother"-Eklat: Jetzt schlägt sie zurück!"
Grund ist ein TV-Interview, das Kern nach ihrem Auszug aus der Knast-Show gegeben hatte. In diesem Jahr flogen bei "Promi Big Brother" mal wieder die Fetzen.

Straßenbahnen und Busse standen still
Die ver.di-Tarifkommission fordere aber, die Arbeits- und Einkommensbedingungen der Beschäftigten real zu verbessern. Wegen eines Warnstreiks standen viele Busse und Straßenbahnen still.

Other news