Waffenarsenal bei mutmaßlichem Reichsbürger gefunden

Zahlreiche Waffen fanden die Polizeibeamten in der Wohnung eines 64-Jährigen

Jedoch habe der 64-Jährige die Zahlung verweigert und die Rechtsordnung sowie das Vorgehen der Polizisten infrage gestellt. Bei der Kontrolle in Dresden zeigt sich der ältere Mann hartnäckig. An der Wohnungstür geklingelt hatten sie eigentlich wegen eine Lappalie: Weil der 64-jährige Bewohner sich weigerte, 35 Euro zu bezahlen, hatten die Polizisten einen Vollstreckungsbefehl gegen ihn in der Tasche. In der Wohnung fanden Polizeibeamte dann mehr als 50 teils scharfe Waffen und mehrere hundet Schuss Munition.

Das Auftreten und die Äußerungen des Mannes ähnelten denen sogenannter Reichsbürger, wie ein Polizeisprecher sagte. Auch ob es für jede der sichergestellten Pistolen, Revolver und Vorderlader Papiere gibt, wird noch ermittelt. Laut Polizei wird der Fund ausgewertet und geprüft, ob die Waffenbesitzkarten des Mannes das gesamte Arsenal abdecken.

Nicht nur deswegen wurde der 64-Jährige festgenommen.

Zudem entsprach die Aufbewahrung der Waffen nicht den Vorschriften.

Waffen und Munition waren dabei nicht getrennt voneinander gelagert, immerhin wurden auch ein paar Waffenbesitzkarten gefunden. Die Polizei nahm die Waffen vorerst mit. Gegen ihn läuft ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Related:

Comments

Latest news

EU-Finanzminister: Verschärfte Steuergesetze für Apple, Google und Co
Daneben lässt auch die für Steuerbeschlüsse der EU nötige Einstimmigkeit der Mitgliedstaaten kaum rasche Entscheide erwarten. Ja, wenn es nach den Finanzministern der vier grössten Euro-Staaten Frankreich , Deutschland, Italien und Spanien geht.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Other news