GNTM-Gewinnerin Céline verlässt Agentur von Günther Klum

Nach GNTM-Sieg Céline Bethmann beendet Klum-Verträge

Doch letzteres ist nur rund drei Monate später passé: "Im Auftrag von Frau Céline Bethmann haben wir ihre gesamten Verträge im Zusammenhang mit Germany's Next Topmodel, insbesondere mit der Heidi Klum GmbH & Co".

Dem Modeln bleibe die 19-Jährige weiter treu. KG/ONEeins fab Management einseitig beendet.

Bethmann hatte erst im Mai die zwölfte Staffel der Castingshow für sich entschieden. Sie wolle jedoch "weiterhin als Model und Darstellerin tätig sein", wie es weiter in dem kurzen Statement ihrer Anwälte heißt.

Auch Stefanie Giesinger, Gewinnerin der neunten Staffel von "Germany's next Topmodel", und Elena Carrière, Zweitplatzierte der elften Auflage, standen bei Günther Klum unter Vertrag - beide hatten ihre Verträge jedoch vorzeitig beendet.

Related:

Comments

Latest news

Proteste gegen Macrons Arbeitsmarktreform
Und auch die Front-National-Chefin Marine Le Pen ätzte: "Die Liebeserklärungen Macrons an die Franzosen mehren sich". Seine Äußerungen seien indes "verzerrt" worden, um "falsche Polemiken" auszulösen, behauptete der Staatschef.

In Deutschland besonders viele Studenten in MINT-Fächern
"Wer den Bildungsstandort Deutschland jetzt schlecht redet, wird von den OECD-Zahlen eines Besseren belehrt". Der Anteil dieser sogenannten Mint-Fächer ist damit in Deutschland so groß wie in keinem anderen OECD-Land.

Rote Karte nur 18 Sekunden nach Einwechslung
Der gerade eingewechselte Pavlic versuchte, den Ball zurückzuerobern, traf aber nur den Gegner. Tin Pavlic machte mit der Roten Karte schon nach wenigen Sekunden Einsatzzeit Bekanntschaft.

Spielmacher schon in Hamburg | HSV verhandelt mit Ex-Hoffenheimer Salihovic
Der Hamburger SV steht offenbar vor der Verpflichtung von Sejad Salihovic . Zuletzt spielte der Standard-Spezialist für den Schweizer Klub FC St.

"AS": Real hat Timo Werner im Visier
Zuvor hatte der Fernsehsender "La Sexta" gemeldet, der 21-Jährige sei von Spähern des Clubs bereits beobachtet worden. Weltfußballer Cristiano Ronaldo war zuletzt in der Liga gesperrt, der Waliser Gareth Bale steckt im Formtief.

Other news