So dreist bewirbt sich Nagelsmann um den Bayern-Job

Bundesliga im Live-Ticker TSG 1899 Hoffenheim gegen FC Bayern München

Nicht ob, sondern wann - das scheint immer mehr die Frage zu sein, wenn es um ein Engagement von Julian Nagelsmann beim FC Bayern geht.

Der 30-Jährige wird seit geraumer Zeit als zukünftiger Bayern-Coach gehandelt.

Was sagt Carlo Ancelotti (58) dazu, der bei den Bayern einen Vertrag bis 2019 besitzt? "Ich habe viele Jahre in München gelebt, komme aus Landsberg am Lech", ließ er im Interview mit Eurosport aufhorchen. Demnach zieht er bald zusammen mit seiner Ehefrau und seinem Kind nach München: "Wir bauen dort ein Haus". Das sei seine Heimat.

Mit der TSG Hoffenheim wurde der Trainer am Wochenende erst zum Bayern-Schreck, feierte seinen zweiten Sieg im dritten Spiel gegen den Rekordmeister.

Siegt sich Julian Nagelsmann (30) zu den Bayern? Nagelsmann weiter: "Ich bin sehr, sehr glücklich in meinem Leben".

Nach den Äußerungen von Julian Nagelsmann, der FC Bayern würde ihn vielleicht noch ein Stück glücklicher machen, und der damit verbundenen Spekulationen um einen Wechsel, hat sich die TSG Hoffenheim nun zu Wort gemeldet.

Er sagt zwar: "Selbst wenn ich den FC Bayern nicht trainieren darf, werde ich trotzdem als glücklicher Mensch irgendwann zu Grabe gehen".

Nagelsmann spricht bei "Eurosport" auch über den Tod seines Vaters. Ein Wechsel von Hoffenheim zu einem größeren Club erscheint da nur als logischer nächster Schritt. Noch steht Carlo Ancelotti an der Seitenlinie der Münchner.

Nagelsmann hatte zuletzt bei der TSG einen Vertrag bis 2021 unterschrieben. "Ich bin nicht von gestern", erklärte der Italiener dem TV-Sender Sky. "Aber es nicht so, dass mein Lebensglück total vom FC Bayern abhängt". "Ich finde es respektlos dem erfahrenen und netten Kollegen gegenüber, wenn ständig über mich gesprochen wird", hatte Nagelsmann im August der "Süddeutschen Zeitung" betont. "Dann kam es eben zu dem Anruf nach München, dass es nicht zu Stande kommt".

Related:

Comments

Latest news

Tödlicher Unfall bei Abbau von Pützchens Markt
Nach Angaben der Polizei ist ein 31-jähriger Arbeiter aus Rumänien beim Abbau des Riesenrads in die Tiefe gestürzt. Der Rumäne fiel aus gut 25 Metern Höhe in die Tiefe, zog sich dabei tödliche Verletzungen zu, sagte die Polizei.

Bauer muss 3 Millionen an Rebel Wilson zahlen
Wilsons Anwälten zufolge handelt es sich um die größte Entschädigungszahlung, die in der Rechtsgeschichte Australiens jemals verfügt wurde.

Pietro Lombardi: Heftige Attacke gegen Michal!
Ihre Beziehung zu Michal T, ist vorbei - mit ihm hatte sie Ehemann Pietro Lombardi betrogen. Was hinter der Trennung von Sarah Lombardi und Michal T. stecken soll, ist wirklich bitter.

Toshiba wird Chip-Sparte wohl an Western Digital verkaufen
Sollte dieser nicht bis Ende März 2018 über die Bühne gegangen sein, droht sogar ein Delisting von der Tokioter Börse. Für die Sparte gab es zuletzt es mehrere Interessenten, darunter auch Apple und Dell.

Preisüberwacher geht gegen Booking.com vor
Wie Preisüberwacher Stefan Meierhans sagte, bestehe der Verdacht, dass die Plattform bei den Provisionen Missbrauch betreibe. August 2017 informiert, dass wir eine Senkung der Kommissionsraten in der Schweiz nicht in Betracht ziehen.

Other news