Strafe für Atomtest | Nordkorea: UN-Sanktionen sind "Provokation"

Nordkorea Nordkorea-Konflikt Sanktionen Außenhandel

Die Regierung Nordkoreas hat die neuen UNO-Sanktionen als "Provokation" bezeichnet. Die entsprechende Resolution beschränkt Lieferungen von Erdöl und verbietet dem Land den Export von Textilien.

Nordkorea weise die Resolution kategorisch ab, hieß es den Staatsmedien zufolge in der Erklärung des Ministeriums am Mittwoch. Man werde nicht vom Atomprogramm abrücken, sondern - im Gegenteil - den bisherigen Weg "in einem rascheren Tempo" weiter verfolgen.

Mnuchin hatte in einem Interview mit Fox News nach Nordkoreas sechstem Atomtest am 3. September gesagt, die USA würden dritte Länder, die mit Nordkorea Geschäfte machen, sanktionieren. Nordkorea hatte nach eigenen Angaben eine Wasserstoffbombe gezündet, mit der Interkontinentalraketen bestückt werden können. Der Test war ein Verstoß gegen bereits bestehende UN-Resolutionen.

Am Dienstag hatte Nordkorea über Diplomaten die neuen Sanktionen verurteilt. Nordkoreas UN-Botschafter Han Tae-song drohte bei einer Konferenz in Genf, die USA würden einen "angemessenen Preis" dafür zahlen. Sie seien nichts im Vergleich dazu, was letztlich geschehen müsse, sagte er.

Die US-Botschafterin kündigte an, den Druck auf Nordkorea fortzusetzen, sollten sie "die gefährlichen Handlungen" nicht aussetzen. Die USA funktionierten derzeit mehr wie eine Oligarchie als eine Demokratie, so Carter.

Related:

Comments

Latest news

Verbraucherpreise im August um 1,8 Prozent gestiegen
Der nach europäischer Methode errechnete Preisindex HVPI stieg um 1,8 Prozent auf Jahressicht und um 0,2 Prozent auf Monatssicht. Ein wesentlicher Grund für den erneuten Anstieg der Inflationsrate im August 2017 war die Entwicklung der Energiepreise.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news