US-Behörden verbieten russische Kaspersky-Software

Duke führte aus, dass die russischen Geheimdienste per Gesetz dazu ermächtigt seien, Unterstützung von Kaspersky einzuholen.

US-Bundesbehörden sollen künftig keine Software-Produkte des russischen Herstellers Kaspersky mehr verwenden dürfen. Kritiker werfen dem Unternehmen Verbindungen zum Kreml vor. Die Order betrifft alle Ministerien der Vereinigten Staaten, die nicht militärische Aufgaben übernehmen.

Wegen Spionageverdachts verbannt die US-Regierung sämtliche Software der russischen Firma Kaspersky aus ihren Büros. Die amtierende Heimatschutzministerin Elaine Duke begründete den Schritt am Mittwoch in Washington damit, dass sie über angebliche Verbindungen von Kaspersky-Mitarbeitern zu russischen Geheimdiensten und anderen Regierungseinrichtungen besorgt sei.

Das Risiko, dass die Russische Regierung allein oder in Zusammenarbeit mit Kasperksy von dem Zugriff auf ausländische Daten mit Hilfe von Produkten des Unternehmens profitieren könne, sei eine direkte Bedrohung für die Nationale Sicherheit der USA, so das Heimatschutzministerium. Erst kürzlich hatte die größte amerikanische Handelskette für Elektronikprodukte Best Buy die Erzeugnisse von Kaspersky aus dem Vertrieb genommen.

Die Behörden hätten 60 Tage Zeit, um Pläne zu entwickeln, wie die Benutzung der Programme gestoppt werden könne, und 90 Tage, um diese umzusetzen. Man habe Kaspersky die Gelegenheit gegeben, zu den Bedenken Stellung zu nehmen. Dies sei unfair, weil Kaspersky noch nie irgendeiner Regierung dabei geholfen habe, Cyber-Spionage zu betreiben oder sich offensiv mit Gegnern auseinander zu setzen.

Related:

Comments

Latest news

Salihamidzic: Ribery-Ausraster "darf nicht passieren"
Riberys Ausraster kann er aber nicht nachvollziehen: "Er hatte leichte Probleme und Sonntag nicht trainiert". Der Niederländer sagte nach dem Spiel: "Wir haben ohne Tempo und Rhythmus gespielt".

Apple Watch Series 3 kommt mit integriertem Mobilfunk und mehr
Als Apple die Apple Watch Series 2 vor einem Jahr vorgestellt hat, wurde auch gleichzeitig die Apple Watch Series 1 aufgelegt. Gespräche, die über die Bluetooth-Verbindung am iPhone geleitet werden, können am Handgelenk maximal drei Stunden dauern.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news