Weiter Feuer am Dach bei Bayern: Robben stinksauer

FC Bayern München gegen RSC Anderlecht Champions League im Live-Ticker

Nationalspieler Thomas Müller musste am Vortag seines 28. Geburtstags bis zur 78. Minute auf der Bank Platz nehmen, auf die auch sein Weltmeister-Kollege Mats Hummels rotierte. Zum Schluss schmiss er wütend sein Trikot auf den Boden.

Deutlich besser konnten Riberys Mitspieler die Reaktion nachvollziehen.

Erst nach einem energischen Endspurt ist der FC Bayern mit einem standesgemäßen Pflichtsieg gegen den RSC Anderlecht in die Champions League gestartet.

"Eine solch unzufriedene Atmosphäre hat es nach einem Sieg lang nicht beim FC Bayern gegeben". Denn die Leistung war trotz 79 Minuten in Überzahl schwach. Die Bayern agierten vor allem defensiv wenig souverän. Ribery fordert daraufhin lautstark einen Ausschluss und fasst dabei Schiri Paolo Tagliavento mehrere Male an - einmal davon sogar im Gesicht.

Aber, aber. Ribéry fasst dem Schiedsrichter an die Wange und Brust. Es dauerte eine ganze Viertelstunde, ehe Bayern in Person von Arjen Robben am zweiten Tor schnupperte - doch RSC-Keeper Matz Sels parierte glänzend.

Nach Wiederanpfiff ein Weckruf für die Gastgeber: Alexandru Chipciu setzte das Leder für Anderlecht an den Pfosten (49). "Wir müssen geiler auf das Tore schießen sein", fügte der Niederländer hinzu. Wir haben ohne Tempo und Rhythmus gespielt. "Bei allem Respekt. Nach der Roten Karte musst du die aus der Arena schiessen". Ach, würde ich jetzt bei Real, Barça oder Paris spielen.?

Bei Anderlecht schwanden mit zunehmender Spieldauer die Kräfte, dadurch ergaben sich für die Gastgeber folgerichtig mehr Chancen. Der blitzschnelle Einwurf des Kroaten landete bei Mark Uth, der ins linke Eck traf.Trainer Julian Nagelsmann sprach grinsend von einer "einheitlichen Ausbildung" im Verein: "Die Balljungs sind angehalten, das Spiel schnell zu eröffnen, das kennen sie aus ihren Teams". Beim nächsten Gegner in zwei Wochen können sich die Bayern Schwächen nicht mehr erlauben.

Die Begegnung endete mit einem 3:0. Über das Spiel. Und mit einen Spieler. "Ribéry hatte Gelb, ich wollte ihm ein bisschen Erholung gönnen". Er bekommt für seine Leistung nur eine 4. Salihamidzic stellte nach dem Spiel klar: "So etwas darf es beim FC Bayern nicht geben. Ich werde mit Franck reden". In diesem Gespräch könnte er dem Franzosen auch noch die Verhaltensregeln gegenüber Schiedsrichtern nahe bringen.

Related:

Comments

Latest news

T-Systems-Chef Reinhard Clemens muss gehen
Trotzdem hat T-Systems bislang den Turn Around nicht geschafft, 2016 machte der Anbieter insgesamt 330 Millionen Euro Minus. Reinhard Clemens, im Konzern für T-Systems verantwortlich, verlässt die Deutsche Telekom zum Jahresende.

Wolff bestätigt: Bottas fährt auch 2018 für Mercedes
Die Silberpfeile geben am Mittwoch in einer Aussendung die Vertragsverlängerung für das Jahr 2018 mit dem Finnen bekannt. Mit dem neuen Jahresvertrag für Valtteri Bottas bei Mercedes ist das letzte Top-Cockpit der Formel 1 für 2018 vergeben.

Star Wars Battlefront: Season Pass kostenlos
Der Season-Pass für "Star Wars - Battlefront" ist gegenwärtig für alle Besitzer des Hauptspiels kostenlos zu haben. Die Inhaber können nach dem Gratis-Erwerb alle Download-Erweiterungen von " Star Wars Battlefront " herunterladen.

Toshiba wird Chip-Sparte wohl an Western Digital verkaufen
Sollte dieser nicht bis Ende März 2018 über die Bühne gegangen sein, droht sogar ein Delisting von der Tokioter Börse. Für die Sparte gab es zuletzt es mehrere Interessenten, darunter auch Apple und Dell.

Juncker hält Rede zur "Lage der Union"
Die SPD hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker aufgefordert, Schutz für Arme und Arbeitnehmer zum Topthema zu machen. Dazu liegt bereits ein Regulierungsentwurf vor, wie das "Handelsblatt" und die "Süddeutsche Zeitung" meldeten.

Other news