Kolle-Rebbe-Gründer Stefan Kolle, 55, ist tot

Stefan Kolle

Der Mitgründer und Geschäftsführer der Hamburger Werbeagentur Kolle Rebbe starb in der Nacht auf Mittwoch. Nach Angaben eines Unternehmenssprechers starb er in der Nacht zum Mittwoch "plötzlich und schnell". Er hinterlässt seine Ehefrau und zwei Kinder.

Er wurde nur 55 Jahre alt. Kolle hat die Agentur 1994 gemeinsam mit seinem damaligen Mitbewohner und Freund Stephan Rebbe, der sich 2015 aus dem operativen Geschäft zurückgezogen hat, gegründet und zu einer der größten Werbeagenturen Deutschlands ausgebaut. Die Agentur Kolle Rebbe hat rund 290 Mitarbeiter und machte 2016 nach eigenen Angaben einen Umsatz von 34,8 Millionen Euro. Zum heutigen Kundenstamm zählen internationale Marken wie Lufthansa, Netflix oder Audi.

Related:

Comments

Latest news

Protest gegen Abschiebeflug nach Afghanistan
Weniger ausschlaggebend ist demzufolge, ob afghanische Sicherheitskräfte oder die Taliban eine Region kontrollierten. Eine erhöhte Gefährdung gebe es dort für erklärte Gegner der Islamisten-Miliz sowie für religiöse Minderheiten.

"Meistgehasster Mann Amerikas" Martin Shkreli muss wegen Bedrohung Hillary Clintons ins Gefängnis
Schon zuvor soll der 34-Jährige etwa Journalistinnen auf Twitter sexuell belästigt und bedroht haben. Die Empörung war seinerzeit riesig, Medien bezeichneten Shkreli als "meistgehassten Mann Amerikas".

Mehr ausländische Berufsabschlüsse in Deutschland anerkannt
Die Angaben entstammen der amtlichen Datenerhebung auf Grundlage von § 17 des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzes (BQFG). Die mit großem Abstand meisten Anerkennungsverfahren betrafen wie in den Vorjahren medizinische Gesundheitsberufe.

Mutter und Kind getötet: Tatverdächtiger festgenommen
In beiden Fällen hatte der mutmaßliche Täter laut Polizei "im sozialen Nahbereich einen längeren Kontakt zu Frauen" aufgebaut. Detmold hat rund 75.000 Einwohner und ist die größte Stadt des Kreises Lippe im Nordosten von Nordrhein-Westfalen.

Niki Lauda will mit Allianz 100 Millionen Euro für Air Berlin bieten!
Die Bundesregierung hatte den Kredit bewilligt, um den Flugbetrieb während des Insolvenzverfahrens zu sichern. Weil etliche Piloten sich krankgemeldet hatten, waren am Dienstag und Mittwoch rund 200 Flüge ausgefallen.

Other news